Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Bundesregierung will Solarpflicht für Neubauten ab 2022 einführen

© AP Photo / JENS MEYEREin Wohnhaus mit Sonnenkollektoren auf dem Dach
Ein Wohnhaus mit Sonnenkollektoren auf dem Dach  - SNA, 1920, 04.06.2021
Abonnieren
Die Bundesregierung plant schärfere Neubaustandards, wozu unter anderem auch eine Pflicht für Solardächer gehört. Das folgt aus einem Entwurf zum geplanten Klimaschutz-Sofortprogramm für das Jahr 2022, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt.
Demnach sollen ab 2022 auf jedem neuen Dach Solarzellen installiert werden. Sollten die Pläne Realität werden, müsste dann unter anderem auf dem Dach jedes Neubaus künftig eine Photovoltaik- oder Solarthermieanlage vorgesehen werden.
Ab 2023 sollten alle Neubauten dem Energieeffizienz-Standard EH-55 entsprechen. Für das Jahr 2025 soll dem Entwurf zufolge dann der noch höhere Standard EH-40 gelten. Neubauten dürften dann nur noch maximal 40 Prozent der Energie eines Standardgebäudes verbrauchen. Zudem sieht der Entwurf vor, dass der Bund ab 2023 keine fossilen Heizungen mehr fördern darf.
Auf die Eckpunkte für das Sofortprogramm hatte sich die Regierung Anfang Mai verständigt. Nach dpa-Informationen befinden sich die genauen Maßnahmen, die im Klimaschutz-Sofortprogramm verankert werden sollen, zum Teil noch im Erörterungsstadium. Erst am 23. Juni soll der Entwurf laut der Deutschen Presse-Agentur in seiner endgültigen Fassung im Kabinett verabschiedet werden.

Wohnungsbau in Deutschland seit 2001 auf Höchststand

Ende Mai hatte das Statistische Bundesamt berichtet, dass im Corona-Jahr 2020 in Deutschland so viele Wohnungen gebaut worden seien wie seit 19 Jahren nicht mehr. Die Zahl der fertiggestellten Wohnungen wuchs demnach um 4,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 306.376. Eine höhere Zahl an fertiggestellten Wohnungen hatte es zuletzt im Jahr 2001 gegeben (326.187).
Balkon (Symbolbild) - SNA, 1920, 27.05.2021
Wohnungsbau in Deutschland auf Höchststand seit 2001
Von den im Jahr 2020 fertig gestellten Wohnungen waren 268.774 Neubauwohnungen in Wohngebäuden – ein Plus von fünf Prozent gegenüber 2019. Auf Mehrfamilienhäuser entfielen davon 153.377 Wohnungen, was einer Steigerung um 7,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Einfamilienhäuser verzeichneten mit 87.275 Neubauten einen Zuwachs um 4,1 Prozent und Zweifamilienhäuser einen Anstieg von sechs Prozent auf 20.472 Fertigstellungen.
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала