Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Jeder zweite Deutsche für Tempolimit 30 in der Stadt

© CC0 / Santa3Auto (Symbolbild)
Auto (Symbolbild) - SNA, 1920, 03.06.2021
Abonnieren
Mehr als die Hälfte der Deutschen plädiert einer Umfrage zufolge auf die eine oder andere Weise für ein Tempolimit von 30 km/h im Stadtbereich. Dabei fühlen sich mehr als zwei Drittel der Großstädter gar nicht vom Verkehrslärm gestört, wie eine Umfrage des YouGov-Instituts im Auftrag der Auto-Verkaufsplattform mobile.de zeigt.
Demnach erfreuen sich Tempo-30-Zonen in der Stadt bei mehr als der Hälfte der Deutschen (57,8 Prozent) großer Zustimmung, wie mobile.de am Donnerstag mitteilte. Knapp 34 Prozent der Befragten aus Großstädten gaben an, sich ganz oder zumindest teilweise vom Autokrach gestört zu fühlen. Etwa 66,5 Prozent von ihnen sprachen sich für ein innerstädtisches Tempolimit mit maximal 30 km/h aus.
Über die Art der Geschwindigkeitsbeschränkung sind sich die Befragten allerdings uneinig: So sind 23,6 Prozent für örtliche Limits, wie sie in Hamburg geplant sind, weitere 19,4 Prozent für ein zeitlich beschränktes Tempolimit. Knapp jeder Vierte (23,5 Prozent) spricht sich für eine flächendeckende und dauerhafte Geschwindigkeitsbeschränkung auf allen Straßen der Stadt aus.
Streifenwagen in Hamburg (Archiv) - SNA, 1920, 14.02.2021
Fünf Kinder bei Verkehrsunfall in Hamburg verletzt
Fast 29 Prozent der Tempolimit-Befürworter sehen die verringerte Anzahl von Unfällen als größten Vorteil von geschwindigkeitsbeschränkten Zonen, weitere 27,5 Prozent erhoffen sich weniger Raser. Der geringere Verkehrslärm steht mit 18,2 Prozent Zustimmung erst an dritter Stelle. Knapp 13 Prozent der Befragten gaben an, den größten Vorteil im Umweltschutz zu sehen.
Eine große Mehrheit der Deutschen (63,8 Prozent) sprach sich in der Umfrage generell für eine allgemeine Temporegelung auf der Autobahn aus. Die bevorzugte Maximalgeschwindigkeit liegt dabei laut 44 Prozent der Befragten bei 130 km/h.
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала