Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Erneuter Anlauf: CDU will Straße in Ludwigshafen nach Helmut Kohl benennen

© AP Photo / Michael ProbstFrüherer Bundeskanzler Helmut Kohl
Früherer Bundeskanzler Helmut Kohl  - SNA, 1920, 03.06.2021
Abonnieren
Nach dem Scheitern einer posthumen Ehrung des früheren Bundeskanzlers Helmut Kohl in seiner Heimatstadt Ludwigshafen in Rheinland-Pfalz startet nun die CDU eine neue Initiative. Sie schlägt vor, die geplante neue Stadtstraße nach Helmut Kohl zu benennen. Das teilte die Deutsche Presse-Agentur am Donnerstag mit.
Die Entscheidung könnte noch im Juni fallen. „Wir wollen am 14. Juni im Stadtrat vorschlagen, die geplante neue Stadtstraße nach Helmut Kohl zu benennen“, sagte Fraktionschef Peter Uebel gegenüber der Agentur.
Dazu seien die Christdemokraten auch mit den anderen Parteien im Gespräch.

„Wir streben eine breite Basis für den Vorschlag an. Der Konsens ist uns wichtig“, sagte er.

Im Jahr 2026 wird in Ludwigshafen die marode Hochstraße Nord abgerissen und bis 2030 durch eine Stadtstraße ersetzt. „Helmut-Kohl-Allee“ soll diese neue Verbindung dann heißen.

„Mit viel Wohnfläche und vielen Firmen wird es die neue Premiumstraße der Stadt“, so Uebel.

Ein großer Vorteil sei auch, dass die neue Straße nicht umbenannt werden müsse – über den drohenden Adresswechsel hatten sich Anwohner der Rheinallee 2017 beklagt.
Im Oktober 2017 war das Vorhaben geplatzt, die Ludwigshafener Rheinallee in Helmut-Kohl-Allee umzubenennen. Kleinere Fraktionen im Stadtrat fühlten sich ebenso übergangen wie Anwohner und Unternehmen.
Kohl wurde am 3. April 1930 in Ludwigshafen geboren und starb am 16. Juni 2017 in Ludwigshafen-Oggersheim. Er liegt in Speyer begraben.
Von 1969 bis 1976 war Kohl dritter Ministerpräsident des Landes Rheinland-Pfalz und führte von 1982 bis 1998 als sechster Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland eine CDU/CSU/FDP-Koalition. Seine Amtszeit ist damit die bislang längste. In den Jahren 1973 bis 1998 war er Bundesvorsitzender, danach bis 2000 Ehrenvorsitzender seiner Partei.
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала