Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Bis zum 20. Juni: Lufthansa streicht Flüge aus Frankfurt nach Minsk

© REUTERS / KAI PFAFFENBACHMaschinen der deutschen Fluggesellschaft Lufthansa in Frankfurt (Archiv)
Maschinen der deutschen Fluggesellschaft Lufthansa in Frankfurt (Archiv) - SNA, 1920, 03.06.2021
Abonnieren
Die deutsche Fluggesellschaft Lufthansa streicht offenbar bis einschließlich 20. Juni die Flüge aus Frankfurt nach Minsk, wie der Pressedienst des Unternehmens gegenüber SNA meldete.
Demnach storniert Lufthansa die Flüge vom Frankfurter Airport nach Minsk in Weißrussland. Derzeit würden die Passagiere entsprechend informiert. Laut der offiziellen Mitteilung entschuldigt sich die Fluggesellschaft für mögliche Unannehmlichkeiten. Das Unternehmen werde weiterhin den Luftraum Weißrusslands meiden und alternative Flugrouten nutzen.
Zuvor war berichtet worden, dass Lufthansa Direktflüge von Frankfurt in die weißrussische Hauptstadt vorerst bis zum 3. Juni gestrichen habe.
Beim aktuellen Versuch, Tickets nach Minsk für den Juni online zu buchen, ist zu sehen, dass es wieder welche am 21. Juni gibt.
© Foto : Webseite von LufthansaFlüge von Frankfurt nach Minsk (Screenshot)
Flüge von Frankfurt nach Minsk (Screenshot) - SNA, 1920, 03.06.2021
Flüge von Frankfurt nach Minsk (Screenshot)
Eine Lufthansa-A380 beim Landeanflug in Frankfurt (Archiv) - SNA, 1920, 02.06.2021
Lufthansa darf nun wieder in Russland landen

Ryanair-Vorfall in Minsk

Am 23. Mai 2021 war von der Notlandung einer Maschine der irischen Fluggesellschaft Ryanair in der weißrussischen Hauptstadt Minsk berichtet worden – angeblich wegen einer Bombendrohung. Dabei wurde ein weißrussischer Kampfjet zur Begleitung des Passagierflugzeugs in die Luft gebracht. Nach EU-Angaben waren 171 Menschen an Bord, darunter Roman Protassewitsch, der Gründer des Telegram-Accounts Nexta, der in Weißrussland als extremistisch eingestuft worden ist. Protassewitsch wurde bei der Kontrolle der Dokumente festgenommen, ihm drohen bis zu 15 Jahre Haft.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала