Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Südkorea bereitet erstmals Test eigener Trägerrakete vor

© CC0 / marselelia / PixabayFlagge Südkoreas (Symbolbild)
Flagge Südkoreas (Symbolbild) - SNA, 1920, 01.06.2021
Abonnieren
Südkorea hat erstmals das Modell einer Weltraumrakete aus eigener Entwicklung präsentiert, berichten Medien. Angaben der Nachrichtenagentur Yonhap zufolge wurde eine Trägerrakete vom Typ KSLV-II (Nuri) bereits an die Startplattform des Naro-Raumfahrtzentrums in Goheung im Süden des Landes gebracht.
Getestet werden solle die Betankung an der Rampe. Im Oktober solle die dreistufige Nuri-Rakete mit einem Satelliten an Bord von Goheung abheben.
Die Rakete wurde vom Koreanischen Raumfahrt-Forschungsinstitut (Kari) entwickelt. Sie könne eine Nutzlast von bis zu 1,5 Tonnen in eine Tiefumlaufbahn um die Erde - in Höhen zwischen 600 und 800 Kilometern - befördern.

Weltraumambitionen Südkoreas

Südkorea ist danach bestrebt, in den Markt für die Beförderung von Satelliten ins All einzusteigen. Dazu sind eigene Trägerraketen notwendig, die im Rahmen eines ehrgeizigen Raumfahrtprogramms entwickelt werden. Allein für die Entwicklung der KSLV-II Nuri gaben die Südkoreaner knapp 1,5 Milliarden Euro aus. Anfang 2013 hatte Südkorea erstmals selbst einen Forschungssatelliten ins All geschossen, aber die damals genutzte Trägerrakete KSLV-1 (Naro) wurde mit russischer Hilfe gebaut.
Joe Biden und Moon Jae In bei der gemeinsamen Pressekonferenz in Washington, der 21. Mai 2021 - SNA, 1920, 22.05.2021
Nach US-Zustimmung: Beschränkungen für Südkorea bei Raketenentwicklung aufgehoben
Für 2022 plant Südkorea den Start einer eigenen Mondsonde.
Südkorea zählt zu den Unterzeichnerstaaten des sogenannten Artemis-Programms der US-Raumfahrtbehörde Nasa für die Kooperation im Weltraum. Das Projekt wurde im März 2019 von US-Präsident Donald Trump initiiert und wird von der Regierung unter Joe Biden fortgeführt.
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала