Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Inflation in der Eurozone steigt und erreicht das Ziel der EZB

Geld (Symbolbild) - SNA, 1920, 01.06.2021
Abonnieren
Die Inflation in der Eurozone steigt weiter deutlich. Das Preisniveau erreicht im Mai sogar das Ziel der Europäischen Zentralbank (EZB). Die veröffentlichten Schnellschätzung von Eurostat, dem statistischen Amt der Europäischen Union, ist am Dienstag in Luxemburg veröffentlicht worden.
Besonders deutlich habe sich Energie verteuert, die gegenüber dem Vorjahresmonat 13,1 Prozent mehr kostete. Die Preise von Dienstleistungen hätten sich auf Jahressicht um 1,1 Prozent erhöht. Die Preise von Lebens- und Genussmitteln sowie von industriell gefertigten Gütern seien jeweils um weniger als ein Prozent gestiegen.
Für die Europäische Zentralbank gehört die Wahrung der Preisniveaustabilität zum vorrangigen Auftrag. Dabei ist eine leichte Inflation gegenüber einer Deflation erwünscht. Die EZB strebt mittelfristig eine Inflationsrate von knapp zwei Prozent an.
Obwohl eine weitere Teuerung erwartet wird, hat die Notenbank bereits erklärt, geldpolitisch nicht tätig werden zu wollen, berichtet die Deutsche Presse-Agentur (DPA). Die EZB betrachte den Anstieg als zeitweilig, da er eine Folge des Preiseinbruchs in der ersten Corona-Welle vor einem Jahr ist. Auch die derzeitigen Engpässe im Welthandel, die viele Rohstoffe und Vorprodukte verteuern, erachte die Zentralbank bisher als temporär.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала