Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Luftfahrt hofft auf Aufwind: Verbandschef fordert Lockerungen von Berlin

© REUTERS / Hannibal HanschkePassagierjets der Fluggesellschaft EasyJet im Flughafen Berlin-Brandenburg (Archivbild)
Passagierjets der Fluggesellschaft EasyJet im Flughafen Berlin-Brandenburg (Archivbild) - SNA, 1920, 31.05.2021
Abonnieren
Deutsche Flughäfen und Fluggesellschaften sehen Hoffnung auf allmähliche Besserung der Luftfahrt in diesem Sommer. Aber die Branche fordert von der Bundesregierung auch konkrete Schritte hin zu mehr Reisefreiheit.
Klare Worte vom Präsidenten des Luftfahrtverbands BDL, Peter Gerber. Am Montag sagte er laut Reuters: „Deutschland droht im Reiseverkehr zurückzufallen.“ Der Verbandschef vergleicht die Lage an deutschen Flughäfen mit der Situation in den klassischen Urlaubsländern wie Spanien, Griechenland, Italien und der Türkei. Dort würden Flughäfen im August wieder 80 bis 100 Prozent ihrer Vorkrisen-Kapazitäten erreichen, während in den hiesigen Flugplänen nur 63 Prozent des Flugverkehrs von 2019 vorgesehen seien.
Gerber fordert von der Bundesregierung deshalb eine rasche Aufhebung der Corona-Reisebeschränkungen für Geimpfte, Genesene und Getestete aus Drittstaaten. Auch die pauschale Testpflicht für alle Reisenden vor Abflug nach Deutschland müsse wegfallen.
Schon jetzt sehe man die Gefahr, „dass jeder fünfte Arbeitsplatz in der deutschen Luftfahrt wegfallen könnte.“ Wegen der Virus-Krise hätten die deutschen Flughäfen und Airlines in den ersten Monaten des Jahres Umsatzeinbußen von 79 Prozent im Vergleich zum Vorkrisenniveau von 2019 erlitten, sagte der BDl-Präsident. Noch immer seien 70 Prozent der Beschäftigten in Kurzarbeit.
Auch der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) kritisiert den „internationalen Flickenteppich von Reiseverboten, Grenzkontrollen, Testsystemen und Quarantäneregeln“. Dieser bremse das Anziehen der Wirtschaft nach der Krise, sagte BDI-Präsident Siegfried Russwurm und forderte zugleich eine möglichst rasche Einführung des digitalen Impfnachweises für die EU sowie dessen Anerkennung außerhalb der Europäischen Union.
Flugzeug der Lufthansa (Archivbild) - SNA, 1920, 04.03.2021
Lufthansa meldet Rekordverlust im Corona-Jahr - Erholung noch nicht erkennbar
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала