Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Aufruf zum 22. Juni: Lasst uns Frieden stiften

© SNA / Max VetrovEwige Flamme zu Ehren der Opfer des Zweiten Weltkriegs
Ewige Flamme zu Ehren der Opfer des Zweiten Weltkriegs - SNA, 1920, 31.05.2021
Abonnieren
Am 22. Juni 2021 jährt sich zum 80. Mal der Überfall Nazideutschlands auf die Sowjetunion. Zu diesem Anlass möchte ein Aufruf Spenden sammeln, um eine Anzeige für Frieden und Freundschaft in einer russischen Zeitung zu schalten.
Reiner Braun, Direktor des Internationalen Friedensbüros (IPB), möchte mit einer großen Zeitungsanzeige in der russischen Zeitung „Kommersant“ an den 22. Juni 1941 als „Tag der Trauer und der Scham“ erinnern sowie für Kooperation und Verständigung zwischen Deutschland und Russland werben.
In dem Aufruf heißt es:

„Frieden in Europa gelingt nur gemeinsam mit Russland und nicht gegen Russland. Deshalb rufen wir die Politiker Europas in Ost und West auf: Bewegt Euch! Verlasst endlich die Sphäre und die Logik des Kalten Krieges! Nicht die Panzertruppen oder Rüstungszahlen müssen wachsen, sondern die Bereitschaft, aufeinander zuzugehen. Macht es, wie es die Menschen in Russland, Deutschland und Europa in der konkreten Arbeit in Städtepartnerschaften, im Jugendaustausch, in Wirtschafts- und Wissenschaftskooperationen tun. Verlasst die mentalen Gefängnisse der Feindbilder, Ressentiments und Ängste! Lasst uns endlich Frieden stiften! Die Menschen in Europa warten schon lange darauf. Dies ist die Lehre des 22. Juni.“

Erstunterzeichner des Aufrufs sind unter anderem der regierende Bürgermeister von Berlin Michael Müller, Ex-Ministerpräsident und SPD-Vorsitzender Matthias Platzeck und Antje Vollmer, ehemalige Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages.
Spenden für die Anzeige können Sie unter dem Stichwort „Anzeige 21. Juni 2021“ auf das folgende Konto überweisen:
Unterstützung des Internationalen Friedensbüros e.V.
IBAN: DE23 1005 0000 0190 6331 58
BIC (SWIFT): BELADEBEXXX
Bank: Berliner Sparkasse
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала