Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Lawrow beklagt „Trennlinien“ in Europa und verspricht Antwort auf unfreundliche Schritte der EU

© REUTERS / YVES HERMANEU-Flagge vor dem Hauptgebäude der EU-Kommission in Brüssel
EU-Flagge vor dem Hauptgebäude der EU-Kommission in Brüssel - SNA, 1920, 31.05.2021
Abonnieren
Der russische Außenminister Sergej Lawrow äußert Besorgnis über die „Trennlinien“, die Europa in den Beziehungen zu Russland ziehe.
„Die Situation bleibt recht besorgniserregend. Unser gemeinsamer europäischer Kontinent erlebt eine beispiellose Vertrauenskrise. In Europa werden erneut Trennlinien gezogen, die nach Osten verschoben und vertieft werden – (…) ähnlich wie Schützengräben an der Front“, sagte der Minister am Montag auf einer Konferenz zu Fragen der Beziehungen zwischen Russland und der EU.
Lawrow verwies darauf, dass die Perspektiven für eine vereinigende Tagesordnung beschränkt seien und dass es noch vor kurzem – im Jahr 2010 – eine Bereitschaft gegeben habe, ein Russland-EU-Komitee für Außenpolitik und Sicherheit zu bilden. Aber die Europäische Union habe auf die Vereinbarung verzichtet, das gleiche Schicksal sei dem Abkommen über Zusammenarbeit im Bereich der Krisenregelung widerfahren, sagte der Minister.
Zwischen der EU und der Nato seien jetzt Mechanismen einer strukturierten Zusammenarbeit gegenüber Russland ausgehöhlt.

Russland immer bereit zu einem Zusammenwirken

„Russland ist wie immer bereit für ein gleichberechtigtes und (…) faires Zusammenwirken. Das bedeutet nicht, dass wir die neuen unfreundlichen Schritte, die Versuche, von der Position der Stärke zu sprechen, und die Einmischung in die inneren Angelegenheiten unbeantwortet lassen werden. Derartige Schritte befinden sich schon in Vorbereitung, darüber spricht man schon offen. Aber eine Antwort wird folgen“, betonte der Minister.
Der russische Außenminister Sergej Lawrow (Archivbild) - SNA, 1920, 24.05.2021
Lawrow: Russland ist auf gleichberechtigten Dialog mit EU eingestellt

„Die heutigen Realien sind selbstverständlich nicht vereinbar mit der Logik der Hegemonie und der Dominanz. … Wir wissen, dass es in Europa nicht wenig solche gibt, die sich der Kontraproduktivität des Konfrontationskurses gegenüber unserem Land bewusst sind. Und wir rechnen damit, dass der gesunde Menschenverstand letzten Endes die Oberhand gewinnen wird und wir an die Ausarbeitung eines neuen ausbilanzierten Modells der Beziehungen in Anlehnung an die Grundsätze des Völkerrechts gehen können“, so Lawrow.

Die Beziehungen zwischen Russland und den westlichen Ländern haben sich im Zusammenhang mit der Situation im Donbass und rund um die Krim verschlechtert, die sich nach einem Referendum mit Russland wiedervereinigt hatte. Der Westen, der Russland Einmischung vorwarf, hat Sanktionen gegen das Land verhängt. Moskau hat Antwortmaßnahmen eingeleitet und Kurs auf Importersatz genommen. Moskau hat wiederholt erklärt, dass es kontraproduktiv sei, eine Sanktionssprache mit Russland zu sprechen.

Neue Truppenverbände werden im Westen Russlands aufgestellt

Russlands Verteidigungsminister Sergej Schoigu teilte am Montag in einer Sitzung des Kollegiums des Ministeriums mit, dass Russland als Antwort auf das Handeln der Nato unter Anführung der USA in der westlichen strategischen Region rund 20 neue Verbände und Truppenteile im Militärbezirk West aufstellen wird.
Schoigu verwies darauf, dass die Kriegsgefahr in der westlichen strategischen Region weiter zunehme. Die Nato-Länder steigerten unter Anführung der USA die Flugintensität ihrer strategischen Fliegerkräfte und die Präsenz von Kriegsschiffen mit Marschflugkörpern, die Zahl ihrer Übungen wachse.

„Die Handlungen unserer westlichen Kollegen zerstören das Sicherheitssystem in der Welt und zwingen uns dazu, angemessene Gegenmaßnahmen zu treffen. Wir verbessern ständig den Kampfbestand unserer Truppen. Bis zum Jahresende werden im Militärbezirk West rund 20 Verbände und Truppenteile aufgestellt“, sagte der Verteidigungsminister.

Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала