Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Mit nur 19 Jahren: Schweizer Motorrad-Pilot nach schwerem Unfall in Klinik verstorben

© sasint / PixabayArzt (Symbolbild)
Arzt (Symbolbild) - SNA, 1920, 30.05.2021
Abonnieren
Einen Tag nach dem Horror-Crash beim Motorrad-WM-Lauf in Mugello (Italien) ist der 19-jährige Schweizer Jason Dupasquier am Sonntag in einem Krankenhaus in Florenz seinen multiplen Verletzungen erlegen, teilte die MotoGP mit.
Dupasquier war am Samstag im Moto3™ Q2 des Oakley Grand Prix in einen Zwischenfall mit mehreren Fahrern zwischen den Kurven 9 und 10 verwickelt. Am Boden liegend sei er vom nach ihm folgenden Japaner Ayumu Sasaki getroffen worden. Mit einem medizinischen Hubschrauber wurde er schnell in das Careggi-Krankenhaus in Florenz gebracht. In der Nacht sei er notoperiert und ins künstliche Koma versetzt worden. Trotz aller Bemühungen des medizinischen Personals habe man seinen kritischen Zustand nicht stabilisieren können, hieß es.
„Wir sind zutiefst betrübt, den Verlust von Jason Dupasquier zu beklagen“, schrieb die MotoGP auf Twitter. „Im Namen der gesamten MotoGP-Familie senden wir unsere Liebe an sein Team, seine Familie und seine Angehörigen. Du wirst schmerzlich vermisst werden, Jason. Fahre in Frieden.“
Dupasquier war unter den Top 10 der Gesamtwertung.
Die Ärzte evakuieren den Schweizer Jason Dupasquier in einem Hubschrauber nach einem Sturz bei der Qualifikation zur Moto3-WM am 29. Mai 2021. - SNA, 1920, 29.05.2021
Nach schwerem Sturz bei WM-Rennen: Schweizer Motorrad-Pilot auf der Intensivstation
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала