Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Boot mit 14 Toten vor Küste von Karibikstaat Trinidad und Tobago entdeckt – Polizei

© CC0 / Quang Le Ein Boot (Symbolbild)
Ein Boot (Symbolbild) - SNA, 1920, 29.05.2021
Abonnieren
Vor der Küste des karibischen Inselstaates Trinidad und Tobago ist ein Boot mit 14 Leichen entdeckt worden. Das teilte die lokale Polizei auf Facebook mit.
„Die Polizei prüft den Fund von 14 Leichen, einem Schädel und Skelettresten in dem Boot, das am heutigen Morgen vier Meilen vor Belle Garden, Tobago, gefunden wurde“, schrieb die Polizei am Freitag auf Facebook.
Laut Polizeiangaben sind Fischer auf das Boot mit den Überresten gestoßen und haben es an Land geschleppt.
Wie der örtliche Katastrophenschutz mitteilte, sind die Leichen bereits stark verwest. Es sei ein ausländisches Boot. Bei den Opfern könnte es sich um Afrikaner handeln.
Die Polizei soll Telefone und GPS-Geräte an Bord entdeckt haben. Zur Identifikation seien die Leichen in das Krankenhaus von Scarborough gebracht worden. Das gesamte Gebiet sei gesperrt, die Ermittlungen würden fortgesetzt.
Trinidad und Tobago ist ein karibischer Inselstaat, der die Inseln Trinidad und Tobago umfasst. Die Inseln sind die südlichsten der Kleinen Antillen und liegen vor der Küste Venezuelas.
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала