Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Mehrere Weltkriegsbomben auf der Krim gesprengt

© SNAWeltkriegsbomben auf der Krim vor der Sprengung
Weltkriegsbomben auf der Krim vor der Sprengung  - SNA, 1920, 28.05.2021
Abonnieren
Sprengstoffexperten des Katastrophenschutzministeriums in der russischen Schwarzmeerstadt Sewastopol haben 37 Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft, wie es vonseiten der Behörde hieß.
Unter den entschärften Weltkriegsbomben waren zwei 1000-Kilo-Freifallbomben FAB-1000, zwölf 500-Kilo-Bomben sowie kleine Blindgänger, wie FAB-100 und andere. Laut der Behörde wurden insgesamt mehr als acht Tonnen Sprengkörper gesprengt, was rund 4400 Kilogramm Sprengstoff entspricht.
Die Bomben wurden in einer sicheren Entfernung von jeglicher Infrastruktur kontrolliert gesprengt. Dem Pressedienst zufolge waren an der Sprengung sieben Mitarbeiter und zwei Einheiten der Spezialtechnik beteiligt.
Ziel (Symbolbild) - SNA, 1920, 27.05.2021
Mit Giftpfeilen und Blasrohr: Chinas Elitesoldaten kämpfen wie Ureinwohner – Video
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала