Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Aus Luxemburg nach Saarland: Mann mit 3,7 Kilo Marihuana im Koffer eingereist

© CC0 / Stay Regular / PixabayCannabis (Symbolbild)
Cannabis (Symbolbild) - SNA, 1920, 28.05.2021
Abonnieren
Mit mehr als drei Kilogramm Marihuana im Koffer soll ein Mann aus Luxemburg ins Saarland eingereist sein. Die Polizei konnte ihn am Zentralen-Omnibusbahnhof stellen, wie die Bundespolizeiinspektion Saarland am Freitag mitteilte.
Der Zwischenfall ereignete sich am vergangenen Dienstag am Zentralen-Omnibusbahnhof in Saarbrücken, wo den Beamten ein 22 -Jähriger auffiel, der zu jenem Zeitpunkt aus dem Bus aus Luxemburg ausstieg. Der junge Mann flüchtete vor den uniformierten Polizisten.
„Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und konnten den Mann wenige Meter später stellen“, heißt es in der Mitteilung.
Bei der Überprüfung seiner Personalien stellte sich heraus, dass der Mann zur Festnahme ausgeschrieben war. Laut den Worten des 22-Jährigen hatte er kein Gepäck. Später erschien auf der Dienststelle der Polizei, wohin auch der Mann gebracht worden war, der Busfahrer. Er übergab den Beamten einen roten Ziehkoffer, welcher laut seiner Aussage dem 22 Jahre alten Mann gehören soll.
„Beim Öffnen des Koffers waren die Polizisten sichtlich überrascht, als sie insgesamt fünf mit schwarzer Folie verschweißte Pakete fanden.“
Sie enthielten demnach 3,7 Kilogramm Marihuana. Gegen den Tatverdächtigen wurde laut der Mitteilung ein Verfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Nun befasst sich das Zollfahndungsamt Frankfurt am Main mit dem Fall.
Polizei in Deutschland (Symbolbild) - SNA, 1920, 13.12.2020
Polizei findet Drogen-Plantage in Wuppertal – Sechs Tatverdächtige gestellt
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала