Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Bayern: Arbeiter retten Kind vor dem Ertrinken aus Innkanal

© CC0 / Edelmauswaldgeist / Wikimedia CommonsBlick auf den Inn nahe Waldkraiburg (Archivbild)
Blick auf den Inn nahe Waldkraiburg (Archivbild) - SNA, 1920, 28.05.2021
Abonnieren
In Bayern haben drei Männer einen Jungen aus einem Kanal gerettet. Nach Polizeiangaben kam die Hilfe gerade noch rechtzeitig: Das Kind drohte von der Strömung erfasst zu werden und zu ertrinken.
Der Vorfall ereignet sich am Mittwoch in Waldkraiburg, wie die Polizei mitteilte. Ein Achtjähriger sei beim Spielen mit vier anderen Kindern an einer Bootsanlegestelle im oberbayerischen Waldkraiburg abgerutscht und unter Wasser getaucht, sagte ein Polizeisprecher am Freitag laut DPA.
Die starke Strömung drohte das Kind mitzureißen und in den offenen Innkanal abzutreiben. Am Ufer machten gerade Arbeiter eine Pause von Mäharbeiten. Sie hörten laut Polizei lautes Kinderschreien und eilten zur Hilfe.
Juan Francisco Valle von der spanischen Polizeieinheit Guardia Civil rettet ein Baby vor Ceuta - SNA, 1920, 20.05.2021
„Das Baby war eiskalt“: Taucher erzählt über Rettung von Migranten-Kind vor Ceuta
Einer der Helfer griff sich von einer Wegsperrung eine Verkehrsschild-Stange und lief zum Ufer. Mehrmals sei das Kind untergetaucht, bevor es die Stange letztlich greifen konnte.
Mit einem weiteren Arbeiter zog der 30-Jährige das Kind aus dem Wasser, während der dritte Kollege die Rettungskräfte verständigte. Der Achtjährige erlitt Unterkühlungen, seine Tante, die herbeieilte, einen Schock.
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала