Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Impfungen für Jugendliche sollen in Deutschland ab 7. Juni starten

© REUTERS / LEON KUEGELERImpfung mit dem Coronavirus-Impfstoff des Herstellers Biontech/Pfizer in Bonn
Impfung mit dem Coronavirus-Impfstoff des Herstellers Biontech/Pfizer in Bonn - SNA, 1920, 27.05.2021
Abonnieren
Kinder ab zwölf Jahren sollen sich in Deutschland ab 7. Juni um einen Corona-Impftermin bemühen können, vorausgesetzt, die Europäische Arzneimittelbehörde EMA lässt den Impfstoff von Biontech/Pfizer für Jüngere zu.
Mit der erwarteten Zulassung des Biontech-Impfstoffs für diese Altersgruppe durch die europäische Arzneimittelbehörde EMA könnten die Kinder sich ab dem geplanten Ende der Priorisierung um eine Impfung bei den niedergelassenen Ärzten oder in Impfzentren bemühen, teilte Bundeskanzlerin Angela Merkel am Donnerstag, nach Beratungen von Bund und Ländern mit.
Die Länder können dem Beschluss zufolge Angebote in Impfzentren machen oder Programme für die Altersgruppe auflegen. Die Minderjährigen sollten sich aber insbesondere in den Praxen um einen Termin bemühen können. Ein sicherer Schulbetrieb soll unabhängig davon, wie viele Schülerinnen und Schüler ein Impfangebot wahrnehmen, gewährleistet werden.
Ein Kind beobachtet, wie eine Krankenschwester ein Mädchen mit einem COVID-19-Impfstoffs impft, den 26. April 2021 in Louisville, Kentucky. In den USA ist der Biontech/Pfizer-Impfstoff bereits für die älteren Kinder zugelassen. - SNA, 1920, 27.05.2021
Impfgipfel mit Merkel und Länderchefs: 60 Prozent Bereitschaft zur Impfung bei Kindern erwartet
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала