Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Fahrstuhl funktioniert nicht: Rentner nimmt Treppe bis 13. Stock und stirbt

© SNA / Vitaly Beloussov / Zur BilddatenbankFahrstuhl in einem Mehrfamilienhaus in Russland
Fahrstuhl in einem Mehrfamilienhaus in Russland  - SNA, 1920, 27.05.2021
Abonnieren
In der Stadt Kertsch in der Autonomen Republik Krim ist ein Rentner gestorben, nachdem er wegen eines ausgefallenen Aufzuges die Treppe hinaufgestiegen war. Der Mann sei bis zum 13. Stock gekommen, wie der TV-Sender „Krim 24“ mitteilte.
Laut Augenzeugen, die sich zu dem Vorfall in den sozialen Netzwerken ausgetauscht haben, ist der Aufzug in dem Hauseingang, wo der Rentner gestorben ist, schon seit langem außer Betrieb. Daher seien die Hauseinwohner gezwungen, zu Fuß die Treppe zu bezwingen.
Vorläufigen Angaben zufolge hat der Rentner an einer ischämischen Herzerkrankung gelitten.
Wegen des Todes des Mannes werde zurzeit ermittelt. Unter anderem wolle die republikanische Untersuchungsbehörde prüfen, wie die Wohnungs- und Betriebsverwaltung für Aufzugausrüstungen im Haus sorgte.
Simferopol - SNA, 1920, 22.05.2021
Deutsche Großdelegation trifft zu Bildungsbesuch auf der Krim ein
Die Hafenstadt Kertsch liegt auf der gleichnamigen Halbinsel Kertsch, die ihrerseits das östliche Ende der Halbinsel Krim bildet. Die Stadt zählt rund 144.500 Einwohner (2013).
Die Krim war im März 2014 – nach gut 22 Jahren in der unabhängigen Ukraine – wieder Russland beigetreten, nachdem die Bevölkerung der Halbinsel bei einem Referendum mehrheitlich dafür gestimmt hatte. Anlass für die Volksabstimmung war ein nationalistisch geprägter Staatsstreich in Kiew.
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала