Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

22-Jähriger mit Kippa in Magdeburg angegriffen und verletzt

© CC0 / planet_fox / PixabayEinsatz der deutschen Polizei (Symbolbild)
Einsatz der deutschen Polizei (Symbolbild) - SNA, 1920, 27.05.2021
Abonnieren
Im sachsen-anhaltischen Magdeburg soll ein Mann aus einer Gruppe heraus einen 22 Jahre alten Kippa-Träger angegriffen haben. Dies meldet unter anderem DPA unter Berufung auf die Polizei.
Zur Attacke kam es demnach am Mittwochnachmittag in der Innenstadt. Zunächst soll der mutmaßliche Täter versucht haben, dem 22-Jährigen mit Gewalt die Kopfbedeckung zu entwenden. Danach wurde der aus Magdeburg stammenden Iraner ins Gesicht und gegen den Hals geschlagen.
Die Zeitung „Bild“ zitiert in diesem Zusammenhang den Polizeiführer Uwe Müller: Der Angreifer schlug dem Iraner „mehrfach in das Gesicht und gegen den Hals“.
Polizeieinsatz (Symbolbild) - SNA, 1920, 15.05.2021
Person mit Anscheinswaffe sorgt für Großeinsatz der Polizei in Rheinland-Pfalz
Als sich eine Zeugin genähert habe, habe der Verdächtige von dem Mann abgelassen und sei mit den anderen geflohen. Laut Müller handelte es sich dabei um „vier bis fünf Personen arabischen Phänotyps“. Auch DPA meldet unter Berufung auf die Polizei, dass nach vier bis fünf „arabisch“ aussehen Männern gesucht werde. Sie seien zwischen 18 und 25 Jahre alt.
Die Behörde geht demnach von einem antisemitischen Motiv aus. Die Polizei suche auch nach Zeugen.
Der 22 Jahre alte Mann sei leicht im Gesicht verletzt worden.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала