Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Gipfeltreffen EU-USA für 15. Juni einberufen

© AFP 2021 / ATTILA KISBENEDEKFlaggen der EU und der USA (Symbolbild)
Flaggen der EU und der USA (Symbolbild) - SNA, 1920, 26.05.2021
Abonnieren
Der neue US-Präsident Joe Biden und EU-Spitzenvertreter kommen am 15. Juni zu ihrem ersten Summit zusammen - einen Tag nach dem Nato-Gipfel in Brüssel.
Das teilte der Auswärtige Dienst der EU am Mittwoch nach einem Treffen von Generalsekretär Stefano Sannino und US-Vizeaußenministerin Wendy Sherman nach Angaben der Deutschen Presse-Agentur mit.
Auf der Agenda stünden laut EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen und EU-Ratspräsident Charles Michel die Bewältigung der Corona-Pandemie, der Kampf gegen den Klimawandel sowie der Multilateralismus und Sicherheitsfragen. Die beiden Politiker hatten die Themen bereits im April angekündigt.

Treffen Putin-Biden in Genf

Am Tag nach dem EU-USA-Gipfel will Biden in Genf mit Russlands Präsident Wladimir Putin verhandeln. Moskau hatte am Mittwoch die Erwartungen an dieses Treffen gedämpft.
„Wir werden wohl nicht von einem Neustart der Beziehungen sprechen“, wurde Kremlsprecher Dmitri Peskow von der dpa zitiert.
Hauptquartier der EU-Kommission in Brüssel - SNA, 1920, 01.05.2021
Auf Augenhöhe mit USA und China? EU muss Sprache der Macht lernen – Ischinger
Die Erfahrungen seien nicht die besten gewesen, als Russland einen „Neustart“ arrangiert habe. Es liege klar auf der Hand, dass die bilateralen Beziehungen durch ein negatives Potenzial belastet seien. Eine Unterzeichnung von Vereinbarungen sei nicht geplant, sagte Peskow.
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала