Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Brasilien: Illegaler Goldabbau zerstört zunehmend Regenwald im Indigenen-Gebiet

© REUTERS / XXSTRINGERXX xxxxxIndigene des Volkes Yanomami im Amazonas-Regenwald im Brasilianischen BUndesstaat Roraima (Archivbild)
Indigene des Volkes Yanomami im Amazonas-Regenwald im Brasilianischen BUndesstaat Roraima (Archivbild) - SNA, 1920, 26.05.2021
Abonnieren
Immer mehr geschützte Indigenen-Gebiete im Norden Brasiliens werden einem Bericht zufolge durch illegalen Goldabbau zerstört. Allein im ersten Quartal dieses Jahres gingen auf diese Weise nach Informationen der Indigenen-Vereinigung „Hutukara Associação Yanomami“ etwa 200 Hektar Wald verloren.
Im vergangenen Jahr waren bereits 500 Hektar Amazonaswald auf ihrem geschützten Gebiet zerstört worden, heißt es in einem am Dienstag veröffentlichten Bericht der Indigenen-Vereinigung „Hutukara Associação Yanomami“.
Wenn die Zerstörung in diesem Tempo weitergehe, könnte 2021 ein neuer Höchstwert erreicht werden. Die Zerstörung durch den Goldabbau auf dem von tiefen Kratern und Goldgräber-Lagern durchzogenen Gebiet der Yanomami betrug 2130 Hektar, zitiert die DPA aus dem Bericht.
Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro - SNA, 1920, 24.01.2021
Indigene Aktivisten Brasiliens reichen „Ökozid”-Klage gegen Präsident Bolsonaro ein
Am Montag entschied ein Richter am Obersten Gerichtshof in Brasília, dass die brasilianische Regierung alles tun müsse, um die Sicherheit der indigenen Gebiete der Yanomami und Munduruku zu garantieren.
Das Territorium der Yanomami ist mit fast zehn Millionen Hektar in den Bundesstaaten Roraima und Amazonas eines der größten Schutzgebiete für indigene Gemeinschaften in Brasilien. Dort leben etwa 27.000 Yanomami, die durch ihren Kampf gegen Eindringlinge bekannt sind.
Illegale Goldgräber hatten beim Kampf um Land Indigene und Polizei angegriffen. Durch Schüsse wurden zuletzt vier illegale Goldgräber und ein Indigener verletzt. 20.000 illegale Goldgräber halten sich nach Schätzungen der Yanomami in ihrem Gebiet auf.
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала