Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Seit 2019 auf der Flucht: Italienischer „Kokain-König“ in Brasilien festgenommen

© AFP 2021 / HANDOUTRocco Morabito
Rocco Morabito  - SNA, 1920, 25.05.2021
Abonnieren
Einer der meistgesuchten Mafia-Bosse Italiens, der nach seinem Ausbruch im Jahre 2019 auf der Flucht war, ist laut Behördenangaben in Brasilien festgenommen worden.
Der sogenannte „Kokain-König“ von Mailand, Rocco Morabito, wurde demnach am Montag bei einem gemeinsamen Einsatz der brasilianischen Polizei und Interpol in einem Hotel in der östlichen Küstenstadt João Pessoa festgesetzt.
Morabito, der zur kalabrischen Mafia 'Ndrangheta gehört, war im Jahre 2017 in Uruguay gefasst worden. Im Juni 2019 war der italienische Mafia-Boss zusammen mit drei weiteren Insassen durch ein Loch aus der Haftanstalt entkommen und über die Dächer geflohen. Im Gefängnis hatte er auf seine Auslieferung nach Italien gewartet, wo er in Abwesenheit zu 30 Jahren Haft verurteilt worden war.
Italien listete den 54-Jährigen bisher als einen der gefährlichsten Flüchtigen des Landes.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала