Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Ex-Parlaments- und Ex-Staatschef zur Präsidentenwahl im Iran nicht zugelassen

© AP Photo / AP Photo/Hayat News Agency, Meisam HosseiniIrans Ex-Präsident Mahmud Ahmadinedschad (r.) und Ex-Parlamentschef Ali Laridschani (Mitte) (Archiv)
Irans Ex-Präsident Mahmud Ahmadinedschad (r.) und Ex-Parlamentschef Ali Laridschani (Mitte) (Archiv) - SNA, 1920, 25.05.2021
Abonnieren
Die moderaten Spitzenkandidaten für die am 18. Juni geplante Präsidentenwahl in der Islamischen Republik Iran – Ex-Parlamentspräsident Ali Laridschani und der amtierende Vizepräsident Eshagh Dschahangiri – dürfen auf Beschluss des sogenannten Wächterrates nicht antreten.
Wie der Rat am Dienstag nach Angaben der Deutschen Presse-Agentur mitteilte, wurde auch die Kandidatur von Ex-Präsident Mahmud Ahmadinedschad gestrichen.

Iranisches Wächterrat

Gemäß der Landesverfassung ist der Wächterrat mit seinen zwölf erzkonservativen Mitgliedern für die ideologische Qualifikation und Loyalität der Präsidentenkandidaten zuständig. Der dpa zufolge wird der Rat seit Jahren als undemokratisches Gremium kritisiert. Insgesamt wurden bislang rund 98 Prozent der 592 Kandidaten aussortiert.
Laridschani und Dschahangiri waren die beiden Topkandidaten des moderaten Flügels. Sie sollten die Politik von Präsident Hassan Ruhani fortsetzen. Ruhani selbst darf nach zwei Amtszeiten nicht mehr kandidieren.
Irans oberster Führer Ajatollah Ali Chamenei  - SNA, 1920, 21.05.2021
Irans Oberster Führer zu muslimischen Staaten: Palästina militärisch und finanziell unterstützen

Ruhani fordert Revision von Beschluss des Wächterrats

Quellen zufolge soll Ruhani beim obersten Führer, Ajatollah Ali Chamenei, gegen die Entscheidung bereits protestiert und ihre Revision gefordert haben. Chamenei hat laut Verfassung das letzte Wort in allen politischen Belangen und könnte daher auch eine Revision anordnen.
Als Favorit gilt der erzkonservative Justizchef Ebrahim Raeissi, Spitzenkandidat der Hardliner.
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала