Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Moskau zeigt Schätze der Eisenzeit aus russischen und deutschen Museen

© SNA / Natalia PawlowaAusstellung „Die Eisenzeit“
Ausstellung „Die Eisenzeit“  - SNA, 1920, 24.05.2021
Abonnieren
Im Staatlichen Historischen Museum in Moskau ist die Ausstellung „Die Eisenzeit. Europa ohne Grenzen“ eröffnet worden. Russische und deutsche Museen präsentieren 1.300 Exponate aus ihren Sammlungen. Von besonderer Bedeutung sind die Artefakte, die nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges aus Deutschland in die UdSSR verlagert worden waren.
Zuvor wurden in Moskau und St. Petersburg die gemeinsamen Ausstellungen „Die Ära der Merowinger“ und „Die Bronzezeit“ erfolgreich durchgeführt. „Die Eisenzeit“ schließt das chronologische Segment ab.
„Dies ist ein einzigartiges russisch-deutsches Projekt. Führende Museen beider Länder beteiligten sich an seiner Umsetzung. Diese Ausstellungen sind das Ergebnis langjähriger gemeinsamer Arbeit russischer und deutscher Wissenschaftler, die vor mehr als zwanzig Jahren begann und sicherlich auch in Zukunft fortgesetzt wird. Diese Zusammenarbeit war für uns schon immer von großer Bedeutung. Die Ereignisse, die heute im politischen Bereich geschehen, haben sich in keiner Weise auf die wissenschaftliche, kulturelle und berufliche Interaktion ausgewirkt, die wir mit unseren deutschen Kollegen haben“, sagte der Direktor des Historischen Museums, Alexej Lewykin, gegenüber SNA.
Hieronymus in einer Zelle, Albrecht Dürer - SNA, 1920, 30.03.2021
Kupferstiche von Albrecht Dürer sind offline in Moskau zu sehen
Die Eisenzeit (1. Jahrtausend v. Chr.) wird in der Archäologie als Periode der Menschheitsgeschichte nach der Bronzezeit bezeichnet, die durch die Entwicklung der Methode zur Eisengewinnung, durch den Beginn der Herstellung von Produkten daraus und deren Verbreitung gekennzeichnet ist. Es war gerade die Eisenzeit mit ihren technischen Errungenschaften und intellektuellen Entdeckungen, die eine solide Grundlage für die moderne europäische Kultur bildete.
Die Ausstellung, die im Rahmen des Deutschlandjahres in Russland durchgeführt wird, zeigt mehr als 1.300 Artefakte aus den archäologischen Sammlungen des Staatlichen Historischen Museums, der Staatlichen Eremitage, des Puschkin-Museums der bildenden Künste und des Museums für Vor- und Frühgeschichte zu Berlin.
Von besonderer Bedeutung sind die Denkmäler, deren Schicksal sich infolge der tragischen Ereignisse des Zweiten Weltkriegs verändert hat.
„Die Ausstellung basiert auf den Gegenständen, die nach 1945 als Trophäen aus Deutschland in die UdSSR verlagert wurden. Diese Exponate waren der Öffentlichkeit und den Wissenschaftlern lange Zeit unbekannt. Durch die gemeinsame Arbeit mit deutschen Kollegen konnten wir erstmals die Denkmäler der Eisenzeit in den wissenschaftlichen Verkehr bringen. Das Wichtigste ist, dass Dinge, die vor fast 80 Jahren getrennt wurden, zum ersten Mal in einer Vitrine gezeigt werden“, sagte Ausstellungskurator Kirill Firsow.
Die Ausstellung ist einzigartig in der Breite des dort präsentierten Materials: die Eisenzeit in Italien, die Hallstattkultur, die Altertümer der keltischen Kultur, die berühmten Schätze der skythischen Steppenhügel, antike Denkmäler, Altertümer der Koban-Kultur des Nordkaukasus und der Kulturen des Waldgürtels Osteuropas. Sie umfasst somit ein weites Gebiet vom Atlantik im Westen bis zum Ural im Osten.
Im Dezember 2022 plant das Historische Museum eine neue Ausstellung antiker Vasen aus der Sammlung antiker Museen in Berlin und der Meisterwerke des berühmten Pergamonmuseums. Die deutsche Seite werde Exponate zur Verfügung stellen, so die Leitung des Historischen Museums.
© Foto : Historisches MuseumAusstellung „Die Eisenzeit“
Ausstellung „Die Eisenzeit“  - SNA
1/2
Ausstellung „Die Eisenzeit“
© Foto : Historisches MuseumAusstellung „Die Eisenzeit“
Ausstellung „Die Eisenzeit“  - SNA
2/2
Ausstellung „Die Eisenzeit“
1/2
Ausstellung „Die Eisenzeit“
2/2
Ausstellung „Die Eisenzeit“
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала