Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

„Die Medizin kann nicht ohne künstlerische Lösungen existieren“: Exklusive Ausstellung in Moskau

Abonnieren
Derzeit kann in Moskau eine Ausstellung von Bildern bestaunt werden, deren Autoren Ärzte sind. Veranstaltungsort der „Wystawka wratschej-chudoschnikow“, wie sie im Russischen heißt, ist das Museum für Güte und Barmherzigkeit zu Ehren von Dr. Lisa. Aber wieso gibt es viele auch künstlerisch begabte Mediziner? Das und mehr erfahren Sie hier.
Der harte Alltag der Ärzte, der von so vielen Schicksalen und Sorgen geprägt ist, erfordert einen guten Ausgleich. Einige von ihnen finden in der Kunst ein Ventil, andere in der Literatur, in der Musik oder auch im Bereich des Tanzes. Das Malen hilft vielen dabei, Gefühle auszudrücken und das Gesehene zu verarbeiten. Ins Leben gerufen wurde die Ausstellung vom Nationalen Verband von Organisationen und Leitern des Gesundheitswesens. Die Idee stammt von der Ärztin Tinatin Petrowskaja, die auch für die Organisation verantwortlich war.
© SNA / Hans-Georg Schnaak

„Holzmaske“. Sergej Seferjan. Endokrinologe, praktizierender Arzt. Sieht sich in der Malerei als Abstraktionist.

„Holzmaske“. Sergej Seferjan. Endokrinologe, praktizierender Arzt. Sieht sich in der Malerei als Abstraktionist. - SNA
1/11

„Holzmaske“. Sergej Seferjan. Endokrinologe, praktizierender Arzt. Sieht sich in der Malerei als Abstraktionist.

© SNA / Hans-Georg Schnaak

„Blauer Vogel“ (Ausschnitt aus dem Bild). Sergej Seferjan. 2020. Tusche, Gelstift auf Papier. 50x38 cm

„Blauer Vogel“ (Ausschnitt aus dem Bild). Sergej Seferjan. 2020. Tusche, Gelstift auf Papier. 50x38 cm  - SNA
2/11

„Blauer Vogel“ (Ausschnitt aus dem Bild). Sergej Seferjan. 2020. Tusche, Gelstift auf Papier. 50x38 cm

© SNA / Hans-Georg Schnaak

Verschiedene Aquarellskizzen. Albina Schelz. Allgemeinmedizinerin. Begann vor einem Jahr, während der Pandemie, mit bevorzugt Aquarell-Sketching als schöpferische Ablenkung von lebenswichtigen Problemen.

Verschiedene Aquarellskizzen. Albina Schelz. Allgemeinmedizinerin. Begann vor einem Jahr, während der Pandemie, mit bevorzugt Aquarell-Sketching als schöpferische Ablenkung von lebenswichtigen Problemen. - SNA
3/11

Verschiedene Aquarellskizzen. Albina Schelz. Allgemeinmedizinerin. Begann vor einem Jahr, während der Pandemie, mit bevorzugt Aquarell-Sketching als schöpferische Ablenkung von lebenswichtigen Problemen.

© SNA / Hans-Georg Schnaak

Keramik-Wandteller von Inessa Lebbech, Augenärztin. Sie war 15 Jahre als Chefärztin tätig. Befasst sich mit Landschaftsaquarellen, malt Abstraktes, befasst sich auch mit Keramik sowie mit Design-Projekten für Studios und Kliniken.

Keramik-Wandteller von Inessa Lebbech, Augenärztin. Sie war 15 Jahre als Chefärztin tätig. Befasst sich mit Landschaftsaquarellen, malt Abstraktes, befasst sich auch mit Keramik sowie mit Design-Projekten für Studios und Kliniken. - SNA
4/11

Keramik-Wandteller von Inessa Lebbech, Augenärztin. Sie war 15 Jahre als Chefärztin tätig. Befasst sich mit Landschaftsaquarellen, malt Abstraktes, befasst sich auch mit Keramik sowie mit Design-Projekten für Studios und Kliniken.

© SNA / Hans-Georg Schnaak

„Bankrapsodie“. Aljona Gorschkowa. 2016. Akryl und Lack auf feinem Leinen. 50x60 cm. Gorschkowa ist Endokrinologin mit Spezialisierung auf Physiotherapie; gegenwärtig befasst sie sich aber als Haupttätigkeit mit Malerei.

„Bankrapsodie“. Aljona Gorschkowa. 2016. Akryl und Lack auf feinem Leinen. 50x60 cm. Gorschkowa ist Endokrinologin mit Spezialisierung auf Physiotherapie; gegenwärtig befasst sie sich aber als Haupttätigkeit mit Malerei. - SNA
5/11

„Bankrapsodie“. Aljona Gorschkowa. 2016. Akryl und Lack auf feinem Leinen. 50x60 cm. Gorschkowa ist Endokrinologin mit Spezialisierung auf Physiotherapie; gegenwärtig befasst sie sich aber als Haupttätigkeit mit Malerei.

© SNA / Hans-Georg Schnaak

„Lebensfreude“. Jewgeni Notschewkin. 2019. Öl auf Leinwand. 35x50 cm. Notschewkin ist seit mehr als 20 Jahren Kardiologe. In die Malerei ist er vor etwa zehn Jahren eingestiegen. Sein Malstil ist dem abstrakten Impressionismus angenähert.

„Lebensfreude“. Jewgeni Notschewkin. 2019. Öl auf Leinwand. 35x50 cm. Notschewkin ist seit mehr als 20 Jahren Kardiologe. In die Malerei ist er vor etwa zehn Jahren eingestiegen. Sein Malstil ist dem abstrakten Impressionismus angenähert. - SNA
6/11

„Lebensfreude“. Jewgeni Notschewkin. 2019. Öl auf Leinwand. 35x50 cm. Notschewkin ist seit mehr als 20 Jahren Kardiologe. In die Malerei ist er vor etwa zehn Jahren eingestiegen. Sein Malstil ist dem abstrakten Impressionismus angenähert.

© SNA / Hans-Georg Schnaak

„Die Magie des Flieders“. Liana Grigorjan. 2020. Öl auf Leinwand. 40x50 cm. Grigorjan ist Endokrinologin und auch gesellschaftlich aktiv. In ihrer Freizeit liebt sie es, mittels der Malerei zu meditieren. Sie malt unter dem Pseudonym Li Gri.

„Die Magie des Flieders“. Liana Grigorjan. 2020. Öl auf Leinwand. 40x50 cm. Grigorjan ist Endokrinologin und auch gesellschaftlich aktiv. In ihrer Freizeit liebt sie es, mittels der Malerei zu meditieren. Sie malt unter dem Pseudonym Li Gri. - SNA
7/11

„Die Magie des Flieders“. Liana Grigorjan. 2020. Öl auf Leinwand. 40x50 cm. Grigorjan ist Endokrinologin und auch gesellschaftlich aktiv. In ihrer Freizeit liebt sie es, mittels der Malerei zu meditieren. Sie malt unter dem Pseudonym Li Gri.

© SNA / Hans-Georg Schnaak

„Weltraum Nummer“. Jewgeni Notschewkin. 2019. Öl auf Leinwand. 50x60 cm. Notschewkin ist seit mehr als 20 Jahren Kardiologe. In die Malerei ist er vor etwa zehn Jahren eingestiegen. Sein Malstil ist dem abstrakten Impressionismus angenähert.

„Weltraum Nummer“. Jewgeni Notschewkin. 2019. Öl auf Leinwand. 50x60 cm. Notschewkin ist seit mehr als 20 Jahren Kardiologe. In die Malerei ist er vor etwa zehn Jahren eingestiegen. Sein Malstil ist dem abstrakten Impressionismus angenähert. - SNA
8/11

„Weltraum Nummer“. Jewgeni Notschewkin. 2019. Öl auf Leinwand. 50x60 cm. Notschewkin ist seit mehr als 20 Jahren Kardiologe. In die Malerei ist er vor etwa zehn Jahren eingestiegen. Sein Malstil ist dem abstrakten Impressionismus angenähert.

© SNA / Hans-Georg Schnaak

„Feigen“. Aljona Gorschkowa. 2016. Akryl und Lack auf Leinwand. 50x60 cm. Gorschkowa ist Endokrinologin mit Spezialisierung auf Physiotherapie; gegenwärtig befasst sie sich aber als Haupttätigkeit mit Malerei.

„Feigen“. Aljona Gorschkowa. 2016. Akryl und Lack auf Leinwand. 50x60 cm. Gorschkowa ist Endokrinologin mit Spezialisierung auf Physiotherapie; gegenwärtig befasst sie sich aber als Haupttätigkeit mit Malerei. - SNA
9/11

„Feigen“. Aljona Gorschkowa. 2016. Akryl und Lack auf Leinwand. 50x60 cm. Gorschkowa ist Endokrinologin mit Spezialisierung auf Physiotherapie; gegenwärtig befasst sie sich aber als Haupttätigkeit mit Malerei.

© SNA / Hans-Georg Schnaak

„Roter Sonnenuntergang“ von Valeria Kalatschewa. 2018. Akryl auf Leinwand. 45x35 cm. Kalatschewa ist Neurologin. Mit Malerei befasst sie sich seit ihrer Kindheit. Ihre bevorzugten Richtungen sind Impressionismus, Postimpressionismus, Surrealismus und abstrakter Expressionismus.

„Roter Sonnenuntergang“ von Valeria Kalatschewa. 2018. Akryl auf Leinwand. 45x35 cm. Kalatschewa ist Neurologin. Mit Malerei befasst sie sich seit ihrer Kindheit. Ihre bevorzugten Richtungen sind Impressionismus, Postimpressionismus, Surrealismus und abstrakter Expressionismus. - SNA
10/11

„Roter Sonnenuntergang“ von Valeria Kalatschewa. 2018. Akryl auf Leinwand. 45x35 cm. Kalatschewa ist Neurologin. Mit Malerei befasst sie sich seit ihrer Kindheit. Ihre bevorzugten Richtungen sind Impressionismus, Postimpressionismus, Surrealismus und abstrakter Expressionismus.

© Foto : Sergej Seferjan

„Ich male, um mein Interesse an der Kunst zu fördern sowie um persönliche Erfahrungen und Emotionen auszudrücken. Meiner Auffassung nach kann die Medizin nicht ohne künstlerische Ideen und Lösungen (in Maßen) existieren. Der Arztberuf setzt Wissen aus vielen verschiedenen Bereichen voraus. Das ist sowohl wichtig, um die Patienten besser verstehen zu können, als auch für neue Entdeckungen und um den Mut in schwierigen Lebenssituationen nicht zu verlieren.

Die Idee der Ausstellung besteht darin, die Vielfältigkeit der Medizin zu unterstreichen und das Wort „Arzt“ menschlicher zu machen. Es soll gezeigt werden, dass wir wie alle anderen Menschen sind. Dass wir auch verschiedene Leidenschaften und Hobbys haben und haben können.“

Sergej Seferjan, Endokrinologe und abstrakter Künstler

 „Ich male, um mein Interesse an der Kunst zu fördern sowie um persönliche Erfahrungen und Emotionen auszudrücken. Meiner Auffassung nach kann die Medizin nicht ohne künstlerische Ideen und Lösungen (in Maßen) existieren. Der Arztberuf setzt Wissen aus vielen verschiedenen Bereichen voraus. Das ist sowohl wichtig, um die Patienten besser verstehen zu können, als auch für neue Entdeckungen und um den Mut in schwierigen Lebenssituationen nicht zu verlieren. Die Idee der Ausstellung besteht darin, die Vielfältigkeit der Medizin zu unterstreichen und das Wort „Arzt“ menschlicher zu machen. Es soll gezeigt werden, dass wir wie alle anderen Menschen sind. Dass wir auch verschiedene Leidenschaften und Hobbys haben und haben können.“Sergej Seferjan, Endokrinologe und abstrakter Künstler  - SNA
11/11

„Ich male, um mein Interesse an der Kunst zu fördern sowie um persönliche Erfahrungen und Emotionen auszudrücken. Meiner Auffassung nach kann die Medizin nicht ohne künstlerische Ideen und Lösungen (in Maßen) existieren. Der Arztberuf setzt Wissen aus vielen verschiedenen Bereichen voraus. Das ist sowohl wichtig, um die Patienten besser verstehen zu können, als auch für neue Entdeckungen und um den Mut in schwierigen Lebenssituationen nicht zu verlieren.

Die Idee der Ausstellung besteht darin, die Vielfältigkeit der Medizin zu unterstreichen und das Wort „Arzt“ menschlicher zu machen. Es soll gezeigt werden, dass wir wie alle anderen Menschen sind. Dass wir auch verschiedene Leidenschaften und Hobbys haben und haben können.“

Sergej Seferjan, Endokrinologe und abstrakter Künstler

Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала