Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Serienmörder und Kannibale in Mexiko festgenommen

© CC0 / Pixabay/Ichigo121212Gefängnis (Symbolbild)
Gefängnis (Symbolbild) - SNA, 1920, 23.05.2021
Abonnieren
In Mexiko ist ein 72 Jahre alter Mann verhaftet worden, der gestanden hat, in den vergangenen 20 Jahren mindestens 30 Morde begangen zu haben. Die Polizei war nach dem Tod der 34-jährigen Reyna Gonzalez dem Mörder auf die Spur gekommen, schreibt „El Pais“.
Der Zeitung zufolge war die Frau am 13. Mai verschwunden. Bei einer Durchsuchung im Haus des Rentners in der Gemeinde Atizapan de Zaragoza sind zahlreiche menschliche Überreste sowie Papiere und persönliche Gegenstände seiner Opfer entdeckt worden. Nach Angaben der Polizei soll der Mann Menschenfleisch gegessen haben.
Der verschlüsselte Brief des „Zodiac-Killers“ an die Zeitung „San Francisco Chronicle“  - SNA, 1920, 13.12.2020
Nach 50 Jahren: Botschaft von US-Serienmörder „Zodiac-Killer“ decodiert – Medien
Bei weiteren Funden handelt es sich um eine Feinsäge und Audioaufzeichnungen von einem Dutzend Morden aus verschiedenen Jahren. Wie die Polizei vermutet, hat der Mann Reyna Gonzalez ermordet und ihre Leiche in Teile zerlegt. Die Zahl der Opfer des Serienmörders soll nach einer DNS-Prüfung genau festgestellt werden.
Die alleinstehende Mutter Reyna Gonzalez, die in der Nachbarschaft gelebt und ein kleines Handy-Geschäft geführt hatte, wurde zum letzten Opfer des Verbrechers. Nachbarn zufolge war der Mann oft bei ihr vorbeigekommen und hatte ihr Essen gebracht. Als die Frau zum letzten Mal gesehen wurde, befand sie sich auf dem Weg zum Haus ihres Mörders.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала