Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Zwei Erdbeben erschüttern China: Mindestens drei Tote

© REUTERS / STRINGERBergungsarbeiten nach Erdbeben in China, 22. Mai 2021
Bergungsarbeiten nach Erdbeben in China, 22. Mai 2021 - SNA, 1920, 22.05.2021
Abonnieren
In einem Abstand von wenigen Stunden haben sich in der Nacht auf Samstag in China zwei schwere Erdbeben ereignet. Dabei sollen drei Menschen ums Leben gekommen und weitere 27 Menschen verletzt worden sein. Das teilte die Agentur Xinhua am Samstag mit.
Laut dem seismischen Netzwerk Geofon in Potsdam hatte das erste Beben eine Stärke von 6,4. Das Zentrum des Erdstoßes habe in der Autonomen Region Yangbi Yi in der Nähe des bei Touristen beliebten Ortes Dali gelegen.
Erdbeben (Symbolbild) - SNA, 1920, 12.02.2021
Erdbeben der Stärke 6,0 zwischen Hindukusch und Himalaya registriert
Kurz darauf habe ein Beben der Stärke 7,4 den Nordwesten Chinas erschüttert. In der dünn besiedelten Region seien erhebliche Straßenschäden gemeldet worden. Mindestens zwei Brücken seien eingestürzt.
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала