Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Russlands Außenamt meldet verstärkte Nato-Aktivitäten im Schwarzen Meer

© SNANato-Emblem
Nato-Emblem - SNA, 1920, 21.05.2021
Abonnieren
Verstärkte militärische Aktivitäten der Nato im Schwarzen Meer und die zunehmende Anzahl gemeinsamer Übungen mit Kiew tragen nach Ansicht der amtlichen Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, keineswegs zu einer Regelung im Donbass bei.
„Die derartigen militaristischen Pläne Kiews stehen im Einklang mit den verstärkten militärischen Aktivitäten der Nato auf dem Staatsgebiet der Ukraine und im Schwarzen Meer“, sagte Sacharowa bei einem Briefing am Freitag.
Ein spanisches Schiff im Hafen Odessa (Archivbild) - SNA, 1920, 16.03.2021
Ukrainische Marine absolviert Manöver mit Nato-Schiffen im Schwarzen Meer
Sie verwies darauf, dass derzeit „die größten Nato-Manöver seit dem letzten Jahrhundertviertel“ – Defender Europe 21 – laufen, an denen 28.000 Soldaten aus 27 Nato-Ländern und Verbündeten-Staaten beteiligt seien. Eine ganze Reihe von Übungen – Cossack Mace, Silver Saber und Sea Breeze – stehe noch bevor.

„Auf dem Territorium der Ukraine sind im laufenden Jahr 2021 insgesamt sieben gemeinsame Übungen mit Nato-Ländern geplant, das heißt, alle eineinhalb bis zwei Monate wird das eine oder andere Militärmanöver dort stattfinden. All das ist keineswegs förderlich für die innerukrainische Regelung“, so Sacharowa.

Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала