Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Vor den Präsidentschaftswahlen in Syrien: Moskau warnt vor inszenierten C-Waffen-Attacken

© SNA / Natalia SeliwerstowaDas Außenministerium Russlands (Archiv)
Das Außenministerium Russlands (Archiv) - SNA, 1920, 21.05.2021
Abonnieren
Das russische Außenministerium hat in einer Mitteilung von Freitag vor einer wachsenden Bedrohung durch Terroranschläge mit Einsatz von C-Waffen vor den Präsidentschaftswahlen in Syrien gewarnt.
„Aus einer zuverlässigen Quelle ist die Information eingegangen, dass die in Syrien tätige Terrorgruppe 'Dschebhat an-Nusra'* sich darauf vorbereitet, eine weitere Provokation mit giftigen Substanzen gemäß einem ausgearbeiteten Szenario unter Beteiligung von Pseudo-humanitären Helfern der Weißhelme durchzuführen“, teilte die Sprecherin der Behörde in Moskau, Maria Sacharowa, mit.
Syrische Regierungsarmee in einer befreiten Siedlung, Provinz Idlib (Archivbild) - SNA, 1920, 21.05.2021
Syrien: Terroristen führen Dutzende Feuerangriffe in Idlib-Deeskalationszone durch
Es werde davon ausgegangen, dass die Chemikalien, die sie derzeit in der Deeskalationszone von Idlib im Norden des Landes ansammeln würden, gegen die Zivilbevölkerung eingesetzt würden.
Bekanntlich würden die in Syrien operierenden Terrorformationen und ihre Komplizen auf Vorschlag ihrer ausländischen Betreuer auf die inszenierten C-Waffen-Angriffe zurückgreifen. Die Regierung in Damaskus würde daraufhin im Rahmen der Propagandakampagnen für solche Provokationen verantwortlich gemacht.
„Am Vorabend einer wichtigen Phase im Leben des syrischen Staates - der für den 26. Mai geplanten Präsidentschaftswahl in Syrien - wächst die Bedrohung durch solche schmutzigen Methoden. In diesem Zusammenhang äußern wir die Hoffnung, dass die Offenlegung der besagten Informationen möglicherweise dazu beitragen wird, diese kriminellen Pläne zu zerschlagen und den Tod unschuldiger Menschen zu verhindern“, hieß es weiter.
Bei den Präsidentschaftswahlen in Syrien werden landesweit mehr als 10.000 Wahllokale von 7.00 bis 19.00 Uhr geöffnet sein. Der 25. Mai ist der sogenannte Tag der Stille. Auf Wunsch einer der Provinzen kann die Abstimmungszeit um fünf Stunden verlängert werden. Um das Amt des Präsidenten bewerben sich neben dem derzeitigen Staatsoberhaupt und Generalsekretär der Baath-Partei, Basсhar al-Assad, Mahmoud Ahmed Marei von einer Oppositionspartei und der frühere stellvertretende Kabinettsminister, Abdallah Saloum Abdallah.
*Terrororganisation, in Russland und Deutschland verboten
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала