Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde
 - SNA
Österreich
Aktuelle Nachrichten aus Österreich

Albtraumhafter Ärztefehler in Klinikum bei Linz: 82-Jährigem das falsche Bein amputiert

© CC0 / marionbrunOperation (Symbolbild)
Operation (Symbolbild) - SNA, 1920, 21.05.2021
Abonnieren
Das Klinikum Freistadt unweit von Linz hat einen tragischen Behandlungsfehler öffentlich gemacht: Einem 82-jährigen Patienten ist das falsche Bein amputiert worden, berichten örtliche Medien unter Verweis auf eine Pressemitteilung.
Dem Mann hätte eigentlich das linke Bein abgenommen werden sollen, erklärte die Oberösterreichische Gesundheitsholding (OÖG), zu der das Klinikum Freistadt gehört, am Donnerstag in einer offiziellen Stellungnahme, die auf der Webseite meinbezirk.at erschien. Kurz vor der Operation am Dienstag sei die falsche Gliedmaße markiert worden.
„Leider passierte durch eine Verkettung unglücklicher Umstände der Fehler, bei dem statt des linken Beines das rechte abgenommen wurde.“
Die tragische Verwechslung sei durch menschliches Versagen verursacht und Donnerstagfrüh beim Verbandwechsel entdeckt worden, hieß es. Die Holding kündigte eine umfassende Aufklärung an. Die Staatsanwaltschaft soll eingeschaltet werden.
Der Patient hat der Mitteilung zufolge viele Erkrankungen. Beide Beine seien davon betroffen, eines davon so stark, dass eine Oberschenkelamputation notwendig geworden sei. Dem Mann werde nun auch das zweite Bein entfernt. Die Operation sei kurzfristig geplant.
Gesundheitsminister Jens Spahn am 6. Januar 2021 - SNA, 1920, 21.05.2021
Spahn mahnt zur Vorsicht an Pfingsten
Nach OÖG-Angaben wurden der 82-Jährige und seine Angehörigen umgehend über den tragischen Fehler informiert. Ihnen sei psychologische Hilfe angeboten worden. Die behandelnde Ärztin sei derzeit auf eigenen Wunsch nicht im Dienst im Spital.
Norbert Fritsch, ärztlicher Direktor der Klinik Freistadt, sagte am Donnerstagnachmittag vor der Presse, dass in dem tragischen Vorfall das Vier-Augen-Prinzip nicht eingehalten worden sei. Das Video von der Pressekonferenz wurde in österreichischen Medien veröffentlicht.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала