Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

US-Fördergeld verirrt nach Japan – Rentner loben kulante Geste

© AFP 2021 / ASHRAF SHAZLYUS-Dollarnoten (Symbolbild)
US-Dollarnoten (Symbolbild) - SNA, 1920, 20.05.2021
Abonnieren
Die US-Steuerbehörde hat mehrere Tausend Rentner in Japan mit jeweils 1500 US-Dollar beglückt. Einem Bericht der „Financial Times“ zufolge bildeten sich an Tokios Banken riesige Schlangen von Kunden, die das Geld abheben wollten.

„Ich fühle mich dankbar. Amerika ist super“, sagte ein 75-jähriger Rentner. Er konnte den Scheck einlösen, allerdings unter der Auflage, dass er das Geld ausgezahlt bekommt, wenn er eine Berechtigung dazu vorlegt.

Die Schecks waren im Rahmen der Hilfszuschüsse für die US-Wirtschaft verschickt worden. Wegen eines Fehlers gelangten auch Japaner, die früher in den USA gearbeitet hatten und jetzt zu einer bescheidenen Rente berechtigt sind, auf die Empfängerliste. Die US-Steuerbehörde setzte die „glücklichen“ Japaner in Kenntnis, dass sie die Schecks zurückzuschicken hätten.
Riesenkalmar in der Stadt Noto - SNA, 1920, 06.05.2021
Kreativität gegen das Virus: Stadt in Japan baut Riesenkalmar mit Corona-Geldern - Video
US-Präsident Joe Biden hatte Anfang April einen mit 1,9 Billionen US-Dollar dotierten Plan finanzieller Hilfe für die heimische Wirtschaft auf den Weg gebracht.
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала