Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Gefängnisaufstand in Guatemala – mindestens sechs Häftlinge enthauptet

© REUTERS / STRINGERAufstand in einer Haftanstalt im Ort Cantel in Guatemala
Aufstand in einer Haftanstalt im Ort Cantel in Guatemala  - SNA, 1920, 20.05.2021
Abonnieren
Bei einem Gefängnisaufstand in Guatemala sind mindestens sechs Häftlinge enthauptet worden, wie lokale Medien unter Verweis auf die nationale Zivilpolizei berichteten.
Die Revolte brach demnach am Mittwochnachmittag (Ortszeit) in einer Haftanstalt im Ort Cantel im Südwesten des mittelamerikanischen Landes aus.
„Die nationale Zivilpolizei (PNC) hat bestätigt, dass es in einer Haftanstalt der Munizipalität Cantel, Quetzaltenango zu Unruhen gekommen war, bei denen sechs Gefangene enthauptet wurden. Die Identität jedes einzelnen von ihnen sowie die Ursache des Vorfalls sind bisher unbekannt“, teilte die Zeitung „Periodico“ mit.
Nach ersten Informationen seien Gefangene in einen Bereich des Gefängnisses eingedrungen, in dem andere Häftlinge zu ihrer eigenen Sicherheit isoliert gewesen seien, sagte der Chef des guatemaltekischen Strafvollzugssystems, Rodolfo Escobar, dem Sender Chapin-TV. Demnach kam es zum Gebrauch von Stichwaffen.
Indes berichten einige Medien von zehn Toten. Kurz vor dem Aufstand soll zudem eine Frau unweit des Gefängnisses getötet worden sein. Bei dem Opfer soll es sich um die Partnerin eines Häftlings handeln.
Das Innenministerium „bedauerte“, was in Cantel passiert sei. Er fügte hinzu, dass die Anwesenheit des PNC und der Staatsanwaltschaft (MP) koordiniert wurde, um das Zentrum zu betreten und eine Untersuchung dessen durchzuführen, was passiert ist.
Die Strafkolonie Cantel ist nach Angaben des staatlichen Menschenrechtsbüros zu 200 Prozent überbelegt. Medienberichten zufolge halten sich dort aktuell 2252 anstatt 900 Häftlinge auf – darunter auch Bandenmitglieder, Drogenhändler sowie Untersuchungshäftlinge.
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала