Australier tötet Einbrecher – Leiche liegt 15 Jahre in seinem Haus

CC BY-SA 3.0 / Nachoman-au / Western Australia PolicePolizei in Australien (Archiv)
Polizei in Australien (Archiv) - SNA, 1920, 20.05.2021
Ein Australier hat einen Einbrecher in seinem Haus erschossen und die Leiche mehr als ein Jahrzehnt dort liegen gelassen. Erst nach seinem eigenen Tod sind die Überreste des Erschossenen aufgefunden worden, wie der US-Sender „ABC“ berichtete.
Ein Ermittlungsverfahren habe ergeben, dass der Australier Bruce Roberts den Einbrecher Shane Snellman im Jahr 2002 tötete, nachdem dieser in sein Haus eingedrungen sei. Die Leiche habe er in seinem Schlafzimmer aufbewahrt. Im Jahr 2017 starb Roberts eines natürlichen Todes, wie die von Nachbarn gerufenen Rettungskräfte feststellten.
Die Leiche von Snellman sei jedoch erst ein Jahr später von Reinigungskräften gefunden worden, berichtete der Sender. Neben den Überresten befanden sich Angaben zufolge 70 Flaschen Lufterfrischer zum Überdecken des Verwesungsgeruchs in dem Raum. Außerdem fanden die Reinigungskräfte 19 Schusswaffen im Haus.
Die Familie von Roberts bezeichnete ihn als „Hamsterer, Einzelgänger und sozial ungeschickte Person“. Er habe wenige soziale Kontakte gehabt und sein Haus kaum verlassen.
Polizeiauto in Teheran - SNA, 1920, 19.05.2021
Weil er mit 47 Jahren unverheiratet war: Eltern in Iran töten und zerstückeln Sohn – Zeitung
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала