Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Weil er mit 47 Jahren unverheiratet war: Eltern in Iran töten und zerstückeln Sohn – Zeitung

© AFP 2021 / ATTA KENAREPolizeiauto in Teheran
Polizeiauto in Teheran - SNA, 1920, 19.05.2021
Abonnieren
In Iran sollen Eltern ihren 47-jährigen Sohn getötet und zerstückelt haben, weil dieser nicht heiraten wollte. Darüber berichtete die Zeitung „The Daily Mirror“ unter Berufung auf iranische Medien.
Demnach handelt es sich bei dem Opfer um den Filmregisseur Babak Khorramdin. Der Mann lebte dem Blatt zufolge seit 2010 in Großbritannien, kehrte aber in den Iran zurück.
In seinem Heimatland ist es nach Angaben der Zeitung zu einem heftigen Streit mit seinen Eltern gekommen, die angeblich damit nicht zurechtkamen, dass Khorramdin mit 47 Jahren immer noch nicht verheiratet war. Während des Streits soll ihn sein Vater dann erstochen haben.

Auch Tochter und Schwiegersohn getötet

Die Körperteile von Khorramdin seien später in Müllsäcken in einem Vorort von Teheran gefunden worden, berichtete die Zeitung unter Berufung auf die Polizei. Khorramdins Eltern sollen die Tat gestanden haben. Es hat sich Angaben zufolge später herausgestellt, dass sie vor drei Jahren ihre Tochter und vor zehn Jahren ihren Schwiegersohn getötet haben.
Die iranische Bloomberg-Journalistin Golnar Motevalli schrieb auf Twitter, Khorramdins Vater habe dem Gericht gesagt, er empfinde „überhaupt keine Reue“.
Polizeieinsatz in Deutschland (Symbolbild) - SNA, 1920, 10.05.2021
32-Jähriger in Essen tötet zwei kleine Töchter und sich selbst
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала