Verräterischer Geruch: Polizei in Essen entdeckt Cannabisplantage mit 1500 Pflanzen

CC0 / / Cannabis (Archiv)
Cannabis (Archiv) - SNA, 1920, 17.05.2021
Ein starker Cannabisgeruch aus einem gekippten Fenster hat in Essen nach Angaben der Polizei eine Plantage mit sechs Arbeiterinnen und Arbeitern auffliegen lassen.
Nach einer Beschwerde über einen erheblichen Cannabisgeruch aus einem vermeintlich leerstehenden Gebäude seien die Polizisten vor Ort eingetroffen. In dem Gebäude stießen die Beamten Angaben zufolge auf eine professionelle Cannabisplantage mit rund 1500 Pflanzen, die mit einem aufwändigen Belüftungs- und Beleuchtungssystem, mehreren Kohlefilteranlagen zur Filterung der Abluft sowie mehreren Trockenräumen ausgestattet gewesen sei. In den Trockenräumen habe sich zudem eine größere Menge von bereits abgeerntetem und zur Trocknung aufgehängtem Material befunden, teilte die Polizei am Montag mit.
Im Kellergeschoss des Gebäudes seien die Beamten auf sechs Plantagenarbeiter gestoßen – vier Frauen und zwei Männer im Alter von 36 bis 58 Jahren. Alle Personen besitzen Angaben zufolge die chinesische Staatsbürgerschaft und konnten den Polizisten weder Ausweisdokumente noch eine gültige Einreiseerlaubnis vorweisen. Gegen sie wurden Haftbefehle erlassen.
Cannabis, Symbolbild - SNA, 1920, 21.03.2021
Cannabis-Konsum in Corona-Pandemie: Experten sehen intensiveren Verbrauch
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала