„Sputnik V“ in Indien: Zweite Impfstofflieferung in Hyderabad angekommen

© SNA / Ilya Pitalev / Zur BilddatenbankDie Lieferung vom Corona-Impfstoff „Sputnik V“
Die Lieferung vom Corona-Impfstoff „Sputnik V“  - SNA, 1920, 16.05.2021
Die zweite Charge des russischen Corona-Impfstoffes „Sputnik V“ ist am Sonntag in die indische Stadt Hyderabad geliefert worden, teilte der russische Botschafter in Indien, Nikolai Kudaschew, mit.
Die erste Impfstofflieferung war bereits am 1. Mai in Hyderabad eingetroffen. In dieser Stadt befinden sich der Hauptsitz und die Lager des indischen Unternehmens Dr. Reddy’s Laboratories Ltd., das von den indischen Behörden die Genehmigung für den Import des Vakzins „Sputnik V“ und dessen Schnelleinsatz erhalten hatte.
Dr. Reddy’s teilte am Samstag mit, dass der Einsatz des russischen Vakzins begonnen habe, und äußerte Hoffnung auf baldige weitere Lieferungen.
Flugzeug mit russischem Corona-Impfstoff Sputnik.- V in Indien eingetroffen   - SNA, 1920, 14.05.2021
Indien beginnt mit Einsatz des russischen Impfstoffes „Sputnik V“
Dem Botschafter zufolge ist die hohe Wirksamkeit von „Sputnik V“ weltweit gut bekannt. „Der Impfstoff wird seit der zweiten Jahreshälfte 2020 in Russland für die Immunisierung von Bürgern erfolgreich eingesetzt. Russische Fachleute teilten mit, dass der Impfstoff auch gegen neue Covid-19-Stämme wirksam sei.“
Kudaschew verwies auf „ein leuchtendes Beispiel für eine besondere und privilegierte strategische Partnerschaft und für ein effektives Modell der internationalen antipandemischen Zusammenarbeit, die keine unnötigen Hindernisse kennt“.

„Wie der Chef des Russischen Fonds für Direktinvestitionen (RDIF – Anm. d. Red.), Kirill Dmitriew, wiederholt erklärte, handelt es sich bei ‚Sputnik V‘ um einen russisch-indischen Impfstoff. Wir rechnen damit, dass die Produktion des Vakzins in Indien allmählich auf jährlich 850 Millionen Dosen gesteigert wird. (…) Demnächst soll in Indien der Einkomponenten-Impfstoff ‚Sputnik Light‘ eingeführt werden.“

„Wir arbeiten auf dem Gebiet der medizinischen Wissenschaft, darunter auch in Bezug auf neue Coronavirus-Stämme, eng zusammen und führen einen intensiven nicht-politisierten Dialog im Rahmen der vielseitigen Plattformen WHO, G20 und BRICS“, ergänzte der Botschafter.
Indien liegt weltweit auf Platz zwei bei den ermittelten Corona-Fällen. Nach neuesten Angaben des nationalen Gesundheitsministeriums sind im Land insgesamt mehr als 24,3 Millionen Menschen an Covid-19 erkrankt. Mehr als 20,4 Millionen sind inzwischen genesen, 262.000 starben. Seit Samstag ist die Zahl der Erkrankungsfälle um 326.000 und die Zahl der Genesungsfälle um 353.000 gestiegen.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала