Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Sieben Menschen ertrinken bei Selfie-Versuch in Indonesien

© CC0 / Ben_Kerckx / PixabaySelfie am Meer (Symbolbild)
Selfie am Meer (Symbolbild) - SNA, 1920, 16.05.2021
Abonnieren
Auf einem See der indonesischen Insel Java wollten 20 Menschen ein Gruppenselfie machen. Als sich alle für das Foto auf die eine Seite des Bootes bewegt haben, ist ihr Boot plötzlich gekentert. Mindestens sieben Personen sind am Sonntag bei diesem Vorfall ertrunken.
„Die 20 Leute machten ein Selfie auf der rechten Seite, dann kippte das Boot und kenterte“, zitiert CNN den Polizeichef von Zentraljava, Ahmad Lutfi. Elf Touristen konnten dabei gerettet werden. Zwei weitere Personen werden noch vermisst.
In Indonesien mit seinen rund 17.000 Inseln kommt es häufig zu Bootsunglücken. Außerdem bringen sich oft viele Menschen für spektakuläre Selfie-Aufnahmen in lebensgefährliche Situationen. An der Spitze jener Länder, wo Menschen beim Erstellen von Selfies oft tödlich verunglückt waren, standen 2018 Indien, Russland und die USA.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала