Kretschmer ruft Union zu scharfer Abgrenzung von Grünen im Wahlkampf zum Bundestag auf

© AFP 2022 / John MacdougallMichael Kretschmer
Michael Kretschmer - SNA, 1920, 15.05.2021
Der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer hat die Union dazu aufgerufen, sich im Bundestagswahlkampf scharf von den Grünen abzugrenzen und stattdessen auf eine Koalition mit der FDP zu setzen.
In einem Gespräch mit den Zeitungen der Funke Mediengruppe am Samstag wies der CDU-Politiker auf den grundsätzlichen Unterschied zwischen der CDU/CSU und den Grünen im Umgang mit den Folgen der Corona-Pandemie hin. Während die Union Wirtschaftswachstum als Lösung sehe, setzen die Grünen dagegen auf Schulden und höhere Steuern. In Hinblick auf die kommende Bundestagwahl kritisierte der CDU-Politiker diesen Ansatz stark:
„Das Ziel ist eine bürgerliche Regierung, die dieses Land nicht in einen Schwitzkasten der Steuererhöhungen nimmt, sondern Freiheit gibt“, betonte er.
Wenn Unternehmen wachsen, Arbeitsplätze entstehen und Löhne steigen, dann sind laut dem Ministerpräsidenten auch mehr Steuereinnahmen da, um die Lasten der Pandemie in dieser Generation abzutragen.
Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock (Grüne) während der Prässeerklärung am 29. April 2021. Symbolbild  - SNA, 1920, 04.05.2021
Droht ein Klima-Lockdown nach Corona? Michael Kretschmer bringt Diskussion in Gang
Hierbei lasse sich für Kretschmer im Bund nichts anderes als eine schwarz-gelbe Koalition vorstellen. Zwar erscheint diese Option aktuellen Umfragen zufolge eher unwahrscheinlich, doch der CDU-Politiker warnt vor den anderen Alternativen:
„Wer mit dem Wunsch nach Schwarz-Grün in den Wahlkampf geht, kann schnell eine grün-rot-rote Regierung bekommen.“
Kretschmer geht zudem davon aus, dass die linken Parteien diese Konstellation einem Bündnis mit der Union immer vorziehen.
Die AfD hält der Ministerpräsident für „Feinde unserer Demokratie“ und schließt jegliche Zusammenarbeit mit der Partei aus.
„Diesen Menschen darf man keine Verantwortung für dieses Land geben“, betonte Kretschmer.
Die nächste Bundestagwahl findet am 26. September 2021 statt.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала