Indien beginnt mit Einsatz des russischen Impfstoffes „Sputnik V“

© SNA / Zur BilddatenbankFlugzeug mit russischem Corona-Impfstoff "Sputnik.- V" in Indien eingetroffen
Flugzeug mit russischem Corona-Impfstoff Sputnik.- V in Indien eingetroffen   - SNA, 1920, 14.05.2021
Corona-Impfungen mit dem russischen Vakzin „Sputnik V“ sind am Freitag in der indischen Stadt Hyderabad gestartet, teilte das Unternehmen Dr. Reddy’s Laboratories Ltd. mit.
„Im Rahmen eines begrenzten Pilotprojektes hat eine schrittweise Immunisierung mit dem Vakzin begonnen, die erste Impfdosis wurde am Freitag, dem 14. Mai, in Hyderabad verabreicht. Weitere Impflieferungen werden in den nächsten Monaten erwartet. Später soll der Impfstoff „Sputnik V“ von indischen Partnerherstellern geliefert werden“, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens.
Eine Dosis des russischen Impfstoffes kostet 948 Rupien (12,8 Dollar) mit einem Steuersatz von fünf Prozent. Nach dem Beginn der Massenproduktion von „Sputnik V“ in Indien werde dessen Preis laut Dr. Reddy's gesenkt.

„Dr. Reddy's wird mit interessierten Regierungsbeamten und Mitarbeitern im Privatsektor Indiens eng zusammenarbeiten, um eine möglichst weitgehende Versorgung mit ‚Sputnik V‘ im Rahmen der nationalen Vakzinierungsbemühungen zu sichern“, hieß es von dem Unternehmen.

Es kooperiere eng mit sechs Partnerherstellern in Indien, um den normativen Anforderungen für eine reibungslose Impfversorgung und rechtzeitige Impflieferungen gerecht zu werden.
In Indien sind drei Corona-Impfstoffe zugelassen – die indische Variante des in Oxford entwickelten Vakzins Covieshield, das indische Vakzin Covaxin und der russische Impfstoff „Sputnik V“.
UN-Generalsekretär Antonio Guterres und Russlands Außenminister Sergej Lawrow in Moskau - SNA, 1920, 12.05.2021
Guterres: Zulassung von „Sputnik V“ durch WHO „im Gange“
Die erste Charge von „Sputnik V“ wurde am 1. Mai nach Hyderabad geliefert, wo sich der Sitz des indischen Unternehmens Dr. Reddy’s Laboratoires Ltd. befindet. Zuvor hatte der Regulator im Bereich medizinische Präparate in Indien für Dr. Reddy’s den Import von „Sputnik V“ und dessen Schnelleinsatz genehmigt.
Nach Angaben des indischen Gesundheitsministeriums wurden seit Mitte Januar, als im Land die Impfkampagne gegen Covid-19 begonnen hatte, mehr als 179 Millionen Menschen – fast 13 Prozent der Landesbevölkerung – geimpft.
Indien liegt weltweit auf Platz zwei bei den ermittelten Corona-Fällen. Nach neuesten Angaben des nationalen Gesundheitsministeriums sind im Land insgesamt mehr als 24,04 Millionen Menschen an Covid-19 erkrankt. Mehr als 20 Millionen sind inzwischen genesen, 262.000 starben. Seit Donnerstag ist die Zahl der Erkrankungsfälle um 343.000 und die Zahl der Genesungsfälle um 344.000 gestiegen.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала