Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

„Politico“: USA vermuten russischen Militärgeheimdienst GRU hinter Attacken auf US-Aufklärer

© SNA / Jewgeni BijatowZentrale der Hauptverwaltung des Generalstabes der russischen Streitkräfte (vormals GRU) in Moskau (Archiv)
Zentrale der Hauptverwaltung des Generalstabes der russischen Streitkräfte (vormals GRU) in Moskau (Archiv) - SNA, 1920, 11.05.2021
Abonnieren
Die US-Behörden vermuten den russischen Militärgeheimdienst GRU hinter den Attacken auf Angehörige der US-Aufklärung in aller Welt, haben allerdings keine Belege dafür, schreibt das US-Magazin „Politico“ unter Berufung auf eigene nicht genannte Quellen.
Insiderangaben zufolge setzt die US-Aufklärung ihre Ermittlungen fort. Bislang gebe es keine endgültigen Schlussfolgerungen und keine offiziellen Erklärungen zu dem Fall. Geprüft werde unter anderem eine mögliche Rolle des GRU.
Zuvor hatte der TV-Nachrichtensender CNN unter Berufung auf Insider berichtet, dass die US-Behörden zwei Fälle von Energie-Attacken auf dem Territorium der USA untersuchten. Eine Attacke gegen eine Mitarbeiterin der US-Regierung sei 2019 unweit des Weißen Hauses verübt worden. 2020 hätten sich mehrere Regierungsbeamte über Übelkeit und Schwindelgefühl beschwert. Der Ursprung der beiden Attacken sei bislang unklar, hieß es. Unter den Verdächtigen wird auch China genannt.
Die beiden Fälle ähneln dem sogenannten „Havanna-Syndrom“ – einer massenhaften Übelkeit bei US-amerikanischen Diplomaten 2016 und 2017 auf Kuba sowie 2018 in China. Die Diplomaten seien „akustisch beeinflusst“ worden, was langfristige Gesundheitsschäden zur Folge gehabt habe.
Hacker, Symbolbild  - SNA, 1920, 11.05.2021
Russland weist Berichte über Beteiligung am Hackerangriff auf US-Pipeline zurück
Das US-Außenministerium hat bislang keine eindeutigen Schlüsse zu den Ursachen dieses Syndroms gezogen. US-Medien werfen regelmäßig Russland vor, „akustische Attacken“ organisiert zu haben. Das russische Außenministerium wies die Anschuldigungen als „absurd“ zurück.
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала