Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Tragischer Morgen in Australien: Schlafender Junge stirbt bei Müllcontainer-Leerung

© SNA / Alexander Kondratjuk / Zur BilddatenbankAltgeräte (Archiv)
Altgeräte (Archiv) - SNA, 1920, 11.05.2021
Abonnieren
Im australischen Port Lincoln ist es zu einem tragischen Vorfall gekommen: Ein Teenager wurde tödlich verletzt, als ein Müllcontainer, in dem er anscheinend mit zwei Freunden schlief, in einen Lastwagen entleert wurde. Die Polizei bestätigte den Tod des 13-Jährigen.
Laut der Polizeimitteilung ereignete sich das Unglück am Dienstag gegen 05:20 Uhr (Ortszeit) in Port Lincoln. Medienberichten zufolge wurden die Notdienste auf den Parkplatz eines Autoteile-Handels in der Hafenstadt gerufen.
Drei Jungen aus Port Lincoln im Alter von elf, zwölf und 13 Jahren sollen angeblich in einem Müllcontainer geschlafen haben, als diesen der Müllwagen mit einem Frontlader anhob und den Inhalt in den Laderaum schüttete. Dabei konnte laut Medien ein zwölf Jahre alter Junge aus dem Container springen. Er habe begonnen, dabei gegen die Tür des Lastwagens zu schlagen, um den Fahrer zu alarmieren. Die Polizei geht davon aus, dass der Fahrer nicht gewusst habe, dass sich die Jungen im Container aufgehalten hätten. Er sei durch den Vorfall sehr erschüttert.
Der 13 Jahre alte Junge wurde laut der Polizei tödlich verletzt. Der dritte Junge blieb demnach unverletzt.
Polizei in Brasilien - SNA, 1920, 04.05.2021
Brasilien: Brutale Messerattacke in Tagesstätte – Drei Kinder und zwei Mitarbeiter tot
Warum die Kinder in dem Container waren, ist unklar. Sie seien nicht obdachlos, so ein Polizeisprecher laut Medienberichten.
Der Bürgermeister der Stadt, Brad Flaherty, ist laut einem entsprechenden Schreiben über den Fall tieftraurig.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала