Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

In Tel Aviv heulen Sirenen – Dutzende Raketen in Richtung der Stadt abgefeuert

© AFP 2021 / ANAS BABADie Hamas feuert Raketen auf Tel Aviv ab, 11. Mai 2021
Die Hamas feuert Raketen auf Tel Aviv ab, 11. Mai 2021 - SNA, 1920, 11.05.2021
Abonnieren
In der israelischen Hauptstadt Tel Aviv ist am Dienstagabend Raketenalarm ausgelöst worden. Dutzende Raketen sind in Richtung der Stadt abgefeuert worden, berichtet ein Korrespondent von RIA Novosti vor Ort.
Es sei zu sehen, wie die Raketen im Himmel vom Luftabwehrsystem Iron Dome abgefangen werden.
Die Hamas hat inzwischen in einer Erklärung bestätigt, 130 Raketen in Richtung Israel abgefeuert zu haben. Die israelische Armee hatte zuvor ein Gebäude mit Büros von Mitgliedern des Hamas-Politbüros und Sprechern der islamistischen Palästinenserorganisation im Gaza-Streifen zerstört.
In den sozialen Medien sind Videos aufgetaucht, die zeigen sollen, wie die abgefeurten Raketen vom israelischen Luftabwehrsystem abgefangen werden.
Die Flüge vom Flughafen Ben Gurion wurden nach Medienberichten ausgesetzt. Auf einer Aufnahme ist zu sehen, wie die Raketen in unmittelbarer Nähe des Flughafens abgefangen werden.

Tote bei Raketenangriff

Nach Angaben der örtlichen Medien sind bei dem Raketenangriff am Dienstagabend mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen.
In der Stadt Rischon LeZion ist demnach eine Frau bei einem direkten Einschlag der Rakete getötet worden. Dies bestätigte später auch die Rettungsorganisation Zaka.
In der Stadt Cholon südlich von Tel Aviv schlug Medien zufolge eine Rakete in einen Bus ein, er brannte aus. Dabei kam nach Informationen von Zaka eine Frau ums Leben. Mindestens sechs Menschen seien zudem bei dem Angriff verletzt, wie die die Zeitung "Times of Israel" unter Berufung auf Rettungsdienste berichtet.

Maas verurteilt Angriffe auf Israel

Bundesaußenminister Heiko Maas hat am Dienstagabend bei seinem Italien-Besuch in Rom die massiven Raketenangriffe aus dem Gazastreifen auf Israel scharf verurteilt.
"Dass es jetzt noch eine derartige Eskalation der Gewalt gibt, ist weder zu tolerieren noch zu akzeptieren, und das haben wir auch gegenüber der Palästinensischen Autonomiebehörde sehr deutlich gemacht", zitiert die Deutsche Presse-Agentur den Außenminister.
Die Raketenangriffe müssten sofort beendet werden. "Israel hat in dieser Situation das Recht auf Selbstverteidigung", fügte Maas hinzu.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала