Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Mitarbeiter des rumänischen Militärattachés muss Russland verlassen

© SNA / Anton DenisowRumänischer Botschafte in Russland, Christian Instrate
Rumänischer Botschafte in Russland, Christian Instrate - SNA, 1920, 11.05.2021
Abonnieren
Im Gegenzug auf die Ausweisung eines russischen Diplomaten aus Rumänien hat das Außenministerium in Moskau einen ranghohen Mitarbeiter des rumänischen Militärattachés zur Persona non grata erklärt: Der Diplomat habe das Land binnen 72 Stunden zu verlassen.
Der rumänische Botschafter in Russland, Christian Instrate, ist am 11. Mai ins russische Außenministerium einbestellt worden, wo ihm nach Angaben des Ministeriums in einer Note mitgeteilt worden ist, dass „der Sekundant des Militärattachés an der rumänischen Botschaft“ das Land als nunmehr unerwünschte Person innerhalb von 72 Stunden zu verlassen habe. Es handele sich um einen Offizier im Rang eines Hauptmanns, erklärte die russische Behörde.
Diesen Schritt habe Russland im Gegenzug darauf unternommen, dass die rumänische Regierung am 26. April den Sekundanten des russischen Militärattachés in Bukarest zur unerwünschten Person erklärt hatte. Dieses Vorgehen der rumänischen Seite sei „in keiner Weise“ begründet, teilt das russische Außenministerium mit.
Autos der litauischen und estnischen Dipmissionen vor dem Außenministerium in Moskau, 28. April 2021 - SNA, 1920, 28.04.2021
Russland weist sieben EU-Diplomaten aus
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала