Guterres zu möglichem P5-Gipfel: Kann zur Bewältigung aktueller Herausforderungen beitragen

© REUTERS / DENIS BALIBOUSEUN-Generalsekretär Antonio Guterres
UN-Generalsekretär Antonio Guterres - SNA, 1920, 11.05.2021
Ein Gipfeltreffen der fünf ständigen Mitglieder des UN-Sicherheitsrates kann nach Ansicht des UN-Generalsekretärs António Guterres zur Bewältigung der dringenden Herausforderungen in der Welt beitragen. Diese Auffassung hat er in einem Interview mit russischen Nachrichtenagenturen geäußert.
Im Juni 2020 hatte der russische Präsident, Wladimir Putin, vorgeschlagen, ein Gipfeltreffen der ständigen Mitglieder des UN-Sicherheitsrats (Russland, USA, China, Frankreich und Großbritannien) abzuhalten.
Nun wurde Guterres unter anderem gefragt, ob die Hohe Woche im Rahmen der Uno-Vollversammlung, die im September abgehalten wird, ein geeigneter Ort für ein solches Treffen sein könnte.
Guterres betonte die Wichtigkeit, funktionierende Beziehungen zwischen den ständigen Mitgliedern des UN-Sicherheitsrates zu haben. Daher scheine die Abhaltung eines Gipfels der fünf Veto-Mächte ein positiver Schritt zu sein, hob er hervor.
Unabhängig davon, ob der Gipfel im Rahmen der Uno-Vollversammlung oder bei jeglicher anderen Gelegenheit stattfinde, könnte seiner Meinung nach dieses Treffen, „wenn es gleichzeitig aufrichtig und konstruktiv ist, einen wichtigen Beitrag leisten, damit wir die heutigen Herausforderungen effektiver angehen können“, äußerte der UN-Generalsekretär.

„Was Covid gezeigt hat, ist die Fragilität der Welt: in Bezug auf die Pandemie, auf den Klimawandel, auf die Rechtslosigkeit im Cyberraum, sogar Fragilität, jetzt, in Bezug auf die Risiken der nuklearen Proliferation“, betonte Guterres. „Und all dies zeigt, wie wichtig es ist, zu verstehen, dass die internationale Zusammenarbeit für die Menschheit lebenswichtig ist, um diese Fragilitäten bewältigen und eine stabile, inklusive und nachhaltige Zukunft aufzubauen zu können“, fügte er hinzu.

Antonio Guterres  - SNA, 1920, 11.05.2021
Moskau-Reise von Guterres: Diskussion mit Lawrow über Sicherheit und Online-Gespräch mit Putin
Bei seiner Initiative zur Abhaltung des Gipfels der fünf UN-Vetomächte hatte der russische Präsident argumentiert, notwendig wäre ein Gespräch, das die Probleme der Erhaltung des Friedens, der Stärkung der globalen und regionalen Sicherheit, der strategischen Rüstungskontrolle sowie der gemeinsamen Bemühungen zur Bekämpfung von Terrorismus, Extremismus und andere wichtige Herausforderungen und Bedrohungen ansprechen würde. Alle betroffenen Teilnehmer zeigten sich an einer solchen Zusammenkunft interessiert.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала