Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Nordrhein-Westfalen: Kisten mit Hühnern von Laster gerutscht – viele Tiere tot

© AFP 2021 / BAY ISMOYOKisten mit Hühnern
Kisten mit Hühnern - SNA, 1920, 11.05.2021
Abonnieren
Rund 1000 lebendige Hühner, die in vier großen Gebinden mit zahlreichen Transportkisten untergebracht waren, sind am Dienstag in Nordrhein-Westfalen von der Ladefläche eines Lastwagens seitlich in die Böschung gerutscht.
Nach Polizeiangaben sind viele Hühner dabei gestorben. Die restlichen waren verängstigt in der Böschung und mussten von den Einsatzkräften eingefangen werden. Der Vorfall ereignete sich demnach in einer Kurve am Autobahnkreuz Neuss-West.
Hühner (Symbolbild) - SNA, 1920, 10.04.2021
Geflügeltransporter verunglückt in Vechta – rund 6000 Hühner tot
Auch Mitarbeiter des Veterinäramts waren vor Ort. Was mit den noch lebenden Tieren geschieht, war zunächst unklar. Laut einem Polizeisprecher war der Laster mit den Masthähnchen von Frankreich nach Polen unterwegs. Die Ursache des Vorfalls sei noch nicht geklärt.
Es ist nicht der erste solche Vorfall in den vergangenen zwei Monaten in Deutschland. So war Anfang April ein beladener Tiertransporter bei Bakum im Landkreis Vechta in der Nähe von Cloppenburg nach links von der Fahrbahn abgekommen, mit einem Straßenbaum kollidiert und im Grünstreifen auf die Seite gestürzt. Dabei war ein Großteil der rund 6000 transportierten Hühner getötet worden.
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала