Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Wegen iranischen Schnellbooten: US-Schiff gibt 30 Warnschüsse in der Straße von Hormus ab

© AFP 2021 / -Iranische Revolutionsgarde im Persischen Golf (April 2021)
Iranische Revolutionsgarde im Persischen Golf (April 2021) - SNA, 1920, 11.05.2021
Abonnieren
Ein Schiff der amerikanischen Streitkräfte hat im Persischen Golf Warnschüsse zur Abschreckung von Schnellbooten der iranischen Revolutionsgarden abgegeben. Dies bestätigte der Pentagon-Sprecher John Kirby vor Journalisten.
Laut seinen Worten ereignete sich der Zwischenfall in der Straße von Hormus, als sich 13 iranische Schnellboote einem Verband aus sechs amerikanischen Schiffen, die das U-Boot „USS Georgia“ begleiteten, näherten.
Nachdem die iranischen Crews auf Aufrufe nicht reagiert hätten, soll ein Schiff der US-Küstenwache in zwei Salven insgesamt etwa 30 Warnschüsse aus einem Maschinengewehr abgegeben haben. Nach der zweiten Salve hätten die Schnellboote in einer Entfernung von knapp 140 Metern abgedreht. Die Schüsse wurden laut Kirby vom Schiff „Maui“ der US-Küstenwache abgegeben.
Ein Boot der Iranischen Revolutionsgarde  - SNA, 1920, 28.04.2021
Persischer Golf: US-Schiffe feuern Warnschüsse in Richtung iranischer Boote ab
Am 26. April war es nach Angaben der US-Marine im Persischen Golf zu einem ähnlichen Vorfall gekommen. Dabei sollen sich die iranischen Schnellboote den amerikanischen Schiffen bis auf eine Entfernung von etwa 60 Metern genähert haben. Die US-Marine informierte darüber, dass sich drei Schnellboote der Revolutionsgarden den beiden amerikanischen Patrouillenbooten „Firebolt“ und „Baranoff“ schnell und „mit unbekannter Absicht“ genähert hätten. Die beiden amerikanischen Schiffe sollen bei einer Routineoperation in internationalen Gewässern unterwegs gewesen sein.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала