Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Nach pandemiebedingter Pause nimmt Flixtrain wieder den Betrieb auf

CC BY-SA 4.0 / Superalbs / Wikimedia CommonsFlixtrain in Köln (Archivbild)
Flixtrain in Köln (Archivbild) - SNA, 1920, 11.05.2021
Abonnieren
Günstige Zugreisen sollen ab nächster Woche wieder möglich sein: Bahn-Konkurrent Flixtrain hat angekündigt, nach sechs Monaten Pause wieder Fahrten anzubieten. Das Unternehmen wird erstmalig neue Verbindungen anbieten, etwa von und nach München.
Wie Flixtrain am Dienstag mitteilte, werden ab dem 27. Mai bis zu achtmal am Tag Züge zwischen Leipzig, Berlin und Hamburg verkehren. Die Strecken Berlin-Köln und Hamburg-Köln sollen sogar bereits am 20. Mai wieder befahren werden. Ab dem 17. Juni soll zudem eine Nachtverbindung München, Berlin und Hamburg angeboten werden sowie ab dem 18. Juni eine Tagverbindung zwischen München und Frankfurt am Main über Augsburg und Aschaffenburg. Im Laufe des Juni werde auch die Strecke Berlin-Stuttgart wieder hinzukommen. Insgesamt werden etwa 40 Städte angefahren.
„Wir wollen ein deutschlandweites alternatives Angebot aufbauen, alle Ballungsräume sind nun angeschlossen, zitiert die Deutsche Presse-Agentur Flixmobility-Chef André Schwämmlein.
Am 3. November hatten Flixbus und Flixtrain wegen der Corona-Pandemie ihren Betrieb in Deutschland, Österreich und der Schweiz vorübergehend eingestellt.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала