Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Toter Wal mit 16 Kilogramm Plastikmüll im Bauch an französischer Küste entdeckt

Wal (Symbolbild) - SNA, 1920, 10.05.2021
Abonnieren
In der Kleinstadt Messanges nördlich von Bayonne an der französischen Atlantikküste ist ein verendeter Entenwal aufgefunden worden. In seinem Bauch haben französische Fachleute 16 Kilogramm Plastikmüll entdeckt.
Spaziergänger entdeckten den über fünf Meter langen Meeressäuger am Samstag, wie die Nachrichtenagentur AFP berichtete. Es habe sich dabei um ein erkranktes weibliches Tier gehandelt, das geschwächt gewesen sei und sich nicht mehr richtig ernähren gekonnt habe, sagte Willy Dabin von der Beobachtungsstelle für Meerestiere Pelagis in der Hafenstadt La Rochelle der Agentur.
Der Wal habe an der Wasseroberfläche bleiben müssen und verschluckt, „was ihm unter die Nase gekommen“ sei, so der Experte. Der Plastikmüll im Bauch habe wahrscheinlich den Tod des Tieres beschleunigt. Entenwale leben üblicherweise im offenen Meer und können 1000 Meter tief tauchen.
Schaf (Symbolbild) - SNA, 1920, 23.04.2021
Nach Tötung von Tieren in Besigheim: Polizeitaucher finden Äxte in Enzkanal
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала