Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Mehr als 200 Verletzte bei Ausschreitungen in Jerusalem

© REUTERS / AMMAR AWADAusschreitungen in Jerusalem am 7. Mai 2021
Ausschreitungen in Jerusalem am 7. Mai 2021 - SNA, 1920, 08.05.2021
Abonnieren
Die Zusammenstöße zwischen der israelischen Polizei und überwiegend palästinensischen Jugendlichen nahe der Al-Aqsa-Moschee auf dem Tempelberg haben 205 Verletzte gefordert. Das gab der palästinensische Rote Halbmond am Samstag auf Facebook bekannt.
Die meisten Opfer erlitten demzufolge durch gummibeschichtete Metallgeschosse Verletzungen am Gesicht, den Augen und der Brust. 88 Betroffene wurden in Jerusalemer Krankenhäuser gebracht, 20 Leichtverletzte wurden vor Ort behandelt.
Jair und Benjamin Netanjahu - SNA, 1920, 07.05.2021
„Mind your own business“: Netanjahus Sohn liest Berlin die Leviten wegen Kritik an Siedlungspolitik
Zu den Protesten am Freitag kam es wegen drohender Zwangsräumungen für palästinensische Familien im von Israel annektierten Ost-Jerusalem, meldet die Nachrichtenagentur Reuters. Die Beamten mit Spezialausrüstung und gepanzerten Fahrzeugen setzten Wasserwerfer und Blendgranaten ein, um die Menge zu zerstreuen.
Laut einer Polizeisprecherin bewarfen die Protestler die Ordnungshüter mit Steinen, Feuerwerkskörpern und anderen Gegenständen. Neben 205 Palästinensern wurden auch 17 Polizisten verletzt.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала