Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Größter US-Pipeline-Betreiber meldet Hackerangriff

© CC0 / PixabayHacker (Symbolbild)
Hacker (Symbolbild) - SNA, 1920, 08.05.2021
Abonnieren
Der größte Pipeline-Betreiber in den USA, Colonial Pipeline, hat in einer Mitteilung bekanntgegeben, das Ziel einer Cyberattacke geworden zu sein.
„Am 7. Mai erfuhr die Colonial Pipeline Company, dass sie von einem Cyberangriff betroffen worden ist. Als Reaktion darauf haben wir bestimmte Systeme proaktiv offline geschaltet, um die Bedrohung einzudämmen, die vorübergehend alle Pipeline-Vorgänge gestoppt und einige unserer IT-Systeme betroffen hat“, hieß es.
Fachleute von einer Cybersicherheitsfirma hätten eine Untersuchung zu der Art und dem Umfang des Vorfalls eingeleitet. Auch seien Strafverfolgungsbehörden sowie weitere Bundesbehörden in Kenntnis gesetzt worden.
Colonial Pipeline würde Schritte unternehmen, das Problem zu beheben, hieß es weiter. Der Prozess der effizienten Wiederherstellung von Dienstleistungen sei bereits im Gange. Man arbeite daran, die Schwierigkeiten für Kunden und diejenigen, die auf das Untrnehmen angewiesen seien, so gering wie möglich zu halten.
Hacker, Symbolbild  - SNA, 1920, 27.04.2021
Hacker attackieren Polizeiserver in Washington – Ausmaß des Schadens noch nicht bekannt
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала