Da Vincis Bärenkopf-Zeichnung kommt zu Versteigerung – Auktionshaus hofft auf Rekord

© REUTERS / CHRISTIE'S2021 / Handout via REUTERS Zeichnung „Kopf eines Bären“ von Leonardo da Vinci
Zeichnung „Kopf eines Bären“ von Leonardo da Vinci  - SNA, 1920, 08.05.2021
Die Zeichnung „Kopf eines Bären“ von Leonardo da Vinci wird am 8. Juli beim Auktionshaus Christie's in London versteigert. Wie das Unternehmen am Samstag der Nachrichtenagentur Reuters sagte, wird der Verkaufspreis möglicherweise einen Rekord setzen.
Bei der rund sieben mal sieben Zentimeter großen Silberstiftstudie handle es sich um eine von nur acht noch in privaten Händen befindlichen Zeichnungen des italienischen Kunst-Genies der Renaissance, schrieb Christie's auf seiner Webseite.
Untitled von Keith Haring ist während der Pressevorschau von Sotheby's in New York zu sehen. Mai 03, 2021. - SNA, 1920, 07.05.2021
Gemeinsames Werk von Haring und Basquiat kommt erstmals unter den Hammer
Das Werk wird demzufolge am 8. Juli in London versteigert. Der Preis wird auf acht bis zwölf Millionen britischer Pfund (9,2 bzw. 13,8 Millionen Euro) eingeschätzt.
„Ich habe allen Grund zu der Annahme, dass wir im Juli mit dem ‚Kopf eines Bären‘ einen neuen Rekord erreichen werden“, zitiert Reuters den Auktionshausvertreter Stijn Alsteens.
Briefe aus dem 17. Jahrhundert - SNA, 1920, 02.03.2021
Briefsiegel unberührt: Forscher lesen verplombte Post aus dem 17. Jahrhundert
Es handle sich um eine der letzten Zeichnungen Leonardos, die noch auf den Markt kommen könnten. Der jetzige Besitzer habe sie seit 2008. Das Werk wird im Mai in New York und Hongkong und dann ab Juni in London gezeigt.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала