Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Atomdeal: Teheran zweifelt an Bidens Ernsthaftigkeit

© SNA / Pressedienst des russischen Außenministeriums / Zur BilddatenbankDer iranische Außenminister Dschawad Sarif (Archivbild)
Der iranische Außenminister Dschawad Sarif (Archivbild) - SNA, 1920, 08.05.2021
Abonnieren
Teheran hat am Samstagabend Zweifel des US-Präsidenten Joe Biden an seiner Ernsthaftigkeit bei den Gesprächen zur Rettung des Atomabkommens zurückgewiesen, berichtet DPA.
„Nochmal als Erinnerung: Heute vor genau drei Jahren haben die USA unter einem in Ungnade gefallenen Clown (Donald Trump) das Wiener Atomabkommen verlassen“, schrieb Außenminister Mohammed Dschawad Sarif auf Twitter. Die Beweislast liege eher bei Washington – und nicht bei Teheran.
Biden sollte daher entscheiden, ob er den Kurs der Gesetzlosigkeit seines Vorgängers fortsetzen oder sich an internationale Verpflichtungen halten wolle, so der iranische Chefdiplomat.
Der US-Präsident hatte am Freitag seine Unsicherheit in Bezug auf Teheran in der Abkommen-Frage zum Ausdruck gebracht. Es sei auch noch unklar, zu welchen Zugeständnissen der Iran bereit sei, sagte er.
Verhandlungen zum iranischen Atomprogramm in Wien - SNA, 1920, 06.05.2021
US-Vertreter: Atomdeal mit dem Iran könnte „binnen Wochen“ wiederbelebt werden

Atomverhandlungen in Wien

Bei den Verhandlungen in Wien versuchen derzeit Diplomaten aus Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Russland und China sowohl die USA als auch den Iran zu einer Rückkehr zum Atomabkommen von 2015 zu bewegen.
Anfang Mai hatten die Seiten vereinbart, mehrere Namen und Unternehmen im Iran von den US-Sanktionslisten zu streichen. Teheran erwartet auch, dass die US-Sanktionen gegen die Ölbranche, die Banken und andere Sektoren auf der Grundlage von Vereinbarungen aufgehoben werden.
Irans Delegationsleiter Abbas Araghchi sprach diese Woche von einer „neuen positiven Energie“. „Alle sind ernsthaft bemüht, das Abkommen wieder zum Leben zu erwecken ... unserer Kenntnis nach auch die USA“, teilte er den iranischen Medien in Wien mit. Es gebe ihm zufolge sowohl Fortschritte als auch Differenzen, die letzten versuchten alle Seiten jedoch auszuräumen.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала